Gastartikel

Vor fast 2 Jahren berichtete ich hier von Maria, einer jungen Mutter, die jahrelang unter den Gewalttaten ihres Mannes litt, bis sie schließlich für sich und ihre kleine Tochter eine Entscheidung traf!

Was sie alles erlebt hat, und wie es ihr gelang sich ein neues Leben aufzubauen, kannst Du hier noch einmal nachlesen:

Häusliche Gewalt – Wenn der Traum zum Albtraum wird! Eine Mutter berichtet!

Marias Geschichte ist nur eine von vielen. Und genau wie ihr damals ist es vielen Menschen gar nicht bewusst, dass sie unter Häuslicher Gewalt leiden.

Continue reading

Hier gab es schon lange kein Wochenende in Bildern mehr!

In den letzten Tagen haben wir aber wieder so tolle Veranstaltungen in Berlin & Brandenburg besucht, dass ich Dich gerne wieder in einigen Bildern mitnehmen möchte.

Hier also unser magisches Wochenende in Bildern…
Continue reading

enthält Werbung

Dieser Artikel basiert auf einer Fortbildung des BIfF mit dem Titel “Lernen macht Spaß”, die ich vor einiger Zeit besuchte.

Früher ging man davon aus, dass ein Kind als weißes Blatt zur Welt kommt, das von seiner Umwelt beschrieben bzw. geformt wird.

Ein leeres Gefäß, das gefüllt werden muss.

Andere Theorien behaupteten, dass der Mensch ausschließlich Spielball seiner Gene sei. Getreu dem Motto: “Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!”

Wenn Mama und Papa also nicht die Schlauesten waren, konnte vom Kind auch nicht viel erwartet werden.

Heute gehen Erziehungstheoretiker davon aus, dass die Entwicklung und das Lernen eines Kindes sowohl durch seine individuellen Voraussetzungen als auch durch seine Umwelt beeinflusst werden.

Was lernen wir daraus?

Continue reading