Bye, bye Kinderwunsch! 20 Gedanken, an denen Du merkst, dass die Familienplanung abgeschlossen ist.


Die liebe Katja von Familienblog Mamtized hat zur Blogparade “Bye, bye Kinderwunsch – Familienplanung abgeschlossen?” eingeladen.

Eine gute Frage, die ich für meinen Teil mit einem unsicheren “Ja!” beantworten würde.

Ich wollte immer Kinder. Mir war schon in meiner Kindheit klar, dass ich später mal mindestens 1 Kind haben möchte. Als Jugendliche überlegte ich mir bereits Namen für meine potentiellen Kinder (Gott, zum Glück hat sich mein Geschmack seit dem verändert :-D) und als dann der Märchenprinz in mein Teenieleben trat, war für mich auch ziemlich schnell klar, wer denn der potentielle Vater werden sollte! Allerdings entschleunigte er meinen Wunsch erstmal, denn wir beide hatten eine so schöne Zeit und eine seeeeeehr lange Frischverliebtheitsphase, so das der Kinderwunsch in den Hintergrund rückte. Erst nach unserer Hochzeit keimte er in uns beiden wieder auf und war schlagartig unglaublich groß!

 

Das es bei mir nicht nur bei einem Kind bleiben sollte, wurde mir das erste mal schmerzlich bewusst, als ich mich dazu entschied das Zicklein abzustillen. Allein der Gedanke, irgendwann noch mal ein zweites Baby zu haben und stillen zu können, lies mich meinen Entscheidung wirklich durchziehen. Das meine Stillerfahrungen allerdings nicht durchweg positiv waren und ich, gerade am Anfang, einige Schwierigkeiten zu meistern hatte, könnt Ihr auch in “Meine Wahrheit übers Stillen” nachlesen 😉

Eigentlich wollte ich immer gern eine kleine Großfamilie haben. Drei Kinder erschienen mir als die ideale Anzahl. Seit dem das Böckchen auf der Welt ist, hat sich diese Ansicht allerdings stark geändert, denn das Böckchen war ein unheimlich anstrengendes Baby, das uns regelmäßig über unsere körperlichen und emotionalen Grenzen trieb. Es hat eine ganze Weile gedauert, ehe wir uns als 4-köpfige-Familie zurechtgewurschtelt hatten und der Gedanke daran, das ganze noch einmal von vorne durchzumachen und vielleicht daran zu scheitern, jagt mir eine Heidenangst ein. Ich möchte unser gerade gefundenes Glück einfach nicht noch einmal aufs Spiel setzten. Auch, wenn ich weiß, dass ein Baby unglaublich bereichernd und das Gefühl, schwanger zu sein, einfach unbeschreiblich ist! Dennoch erwische ich mich immer wieder bei Gedanken, die mir ziemlich deutlich machen, dass ich wohl eher kein drittes Kind mehr kriegen werde.

Und wenn Ihr Euch noch unsicher seid, ob Eure Familienplanung bereits abgeschlossen ist oder nicht, dann schaut doch mal, ob Ihr Euch in diesen 20 Gedanken wiederfindet:

(Bitte bedenkt dabei, dass diese Punkte nicht immer ganz ernst zu nehmen und mutwillig überzogen sind 😉 )

20 Gedanken, an denen Du merkst, dass Deine Familienplanung abgeschlossen ist!

kinderwunsch-i

Wenn Du zum ersten Mal nach der Schwangerschaft wieder in Deine alten Hosen passt und vor Freude gleich Deine beste Freundin anrufst, um mit Ihr zu feiern!

Wenn Du bei dem Wort “Babyschwimmen” nur ein riesiges Urinal vor Augen hast!

Wenn Dich das Wort “Verhütung” plötzlich unglaublich anturnt!

Wenn Du schon 5 Wochen vorher dem anstehenden Mädchenabend entgegenfieberst!

Wenn Du einer Fee, die Dir anbietet mit Angelina Jolie und Brad Pitt das Leben zu tauschen, ohne zu zögern den Mittelfinger zeigen würdest (auch, wenn deren Ehe noch intakt wäre)!

Wenn Du bereit bist die Babysachen im Keller allesamt zu verschenken, anstatt sie weiter zu bunkern oder sie zu verkaufen, nur um endlich mehr Platz für Deine Schuhsammlung zu haben!

Wenn Du schon jetzt auf die Minute vorher sagen kannst, wann genau Dein jüngstes Kind 18 Jahre alt wird!

Wenn Du wieder den Ehrgeiz in Dir spürst ein Spiel gewinnen zu wollen!

Wenn Du Deinen Mann nicht mehr “Papa” sondern wieder “Liebling” nennst!

Wenn Dir der Gedanke, Deinen Busen in der vollen Fußgängerzone auszupacken, plötzlich unangenehm ist!

Wenn Du Dir wieder die Beine rasierst!

Wenn Deine Handtaschen wieder kleiner werden und Du sogar Deine Clutch in die Hände nimmst!

Wenn Du Dich abends mit Deinem Mann abklatschst, weil Du es tatsächlich geschafft hast den ganzen Tag fleckenfrei zu überstehen und sogar noch wie ein halbwegs zivilisierter Mensch auszusehen!

Wenn Du Dich plötzlich darauf freust, zur Arbeit zu gehen und die Zeit dort wie im Flug vergeht!

Wenn Du die Sparcoupons der Drogeriemärkte ohne zu zögern wegwirfst!

Wenn Du versucht bist Deiner schwangeren Freundin eine “Aufrichtiges Beileid”-Karte zu kaufen!

Wenn Du die alten Babystrampler Deiner Kinder als Putzlappen benutz!

Wenn Du ohne schlechtes Gewissen und vor den Augen Deiner Kinder das letzte Stück Schokolade isst!

Wenn Du nicht mehr ganz genau weißt, wann deine nächste Periode kommen sollte!

Wenn Du gerne und voller Stolz Tampons kaufst, obwohl Du nicht mehr 14 bist 🙂

Na? habt Ihr Euch vielleicht in dem ein oder anderen Punkt wiedergefunden? Oder könnt Ihr diese Gedanken allesamt nicht nachvollziehen? Dann habt Ihr mit der Familienplanung vielleicht noch nicht ganz abgeschlossen! Auf mich treffen viele dieser Punkte zu und ich kann das hier ganz ohne schlechtes Gewissen und nur mit ein ganz klein bisschen Wehmut zugeben. Aber, man soll ja niemals “nie” sagen und so muss ich auch zugeben, dass mein “Nein!” zu einem dritten Kind nur zu 99% sicher ist 🙂

Wie ist das denn bei Euch? Woran habt Ihr erkannt, dass Ihr mit der Familienplanung abgeschlossen habt? Oder was sind Eure Gründe, warum Ihr eben noch nicht mit der Familienplanung abgeschlossen habt?

Ich bin sehr gespannt, vielleicht ändere ich meine Meinung ja noch 😀

Liebe Grüße

Eure Lotti

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 comments on “Bye, bye Kinderwunsch! 20 Gedanken, an denen Du merkst, dass die Familienplanung abgeschlossen ist.

  1. Pingback:Eltern sein - Paar bleiben. 10 Tipps, die wirklich ALLE Eltern umsetzten können! - Zicklein & Böckchen

  2. Pingback:Jahresrückblick 2016 - Die schönsten Blogmomente - Zicklein & Böckchen

  3. Silke on said:

    Genau! Ich hab mir letztens auch voller Freude eine kleine süße Handtasche gegönnt! Ich gebe zu, Babys sind was Tolles und ich vermisse meine Babys manchmal. Aber es ist einfach so schön, den eigenen Körper auch endlich sein Eigen nennen zu können 🙂

    Mir wurde letztens wirklich deutlich bewusst, dass die Familienplanung für mich abgeschlossen ist, als ich gefragt wurde, wann denn das dritte Kind in Produktion ginge und ich unbewusst scheinbar mit deutlicher Panik in den Augen antwortete: “Um Gottes Willen! Gar nicht!” Mein Gegenüber war leicht verstört, aber ich hab gemerkt, dass die Entscheidung für mich aus voller Überzeugung gefallen ist – obwohl ich meine Zwerge über alles liebe!

    Mein Mann dagegen will sein Glück nicht noch einmal aufs Spiel setzen. Zwei gesunde Kinder – was will man mehr?

    Immerhin sind wir uns einig! 🙂

    • zickleinLotti on said:

      X-D ha,ha! Ich habe gerade so ein schönes Bild vor Augen bei Deiner Schilderung, liebe Silke!

      Uns geht es ähnlich wie Euch. Wobei ich, wie gesagt, da “nur” zu 99 % sicher bin, während der Märchenprinz da bei 110 % ist 😉

      Vielen Dank für Deine Erfahrungen!

      Liebe Grüße
      Lotti

  4. Hallo,früher wollte ich immer 2 Kinder, heute hab ich 1 und bin mir absolut nicht sicher ob ich mich ein 2. will, tendiere sogar eher zu nein. 7/20 Punkte treffen bei mir zu ?!
    Ich bin gespannt ob/wann der Zeitpunkt kommt wo ich mir sicher bin, so oder so …

    • zickleinLotti on said:

      Hi,

      das ist ja auch wirklich keine leichte Entscheidung und oft gibt es ja auch Tage, an denen die Meinung dazu schwankt. Was heute so aussieht, kann ja in einem Jahr schon wieder ganz anders aussehen 🙂
      So oder so wünsche ich Dir ganz viel Glück mit Deiner Entscheidung!

      Liebe Grüße
      Lotti

  5. You made my day (oder zumindest my evening) ??? und nach dem 4. Kind kann ich fast jedem Punkt abnicken. Ich liebe meine Kinder, aber nach fast 8 Jahren non stop stillen, Gewicht auf und ab, Hausumbau wegen mehr Platzbedarfs ist nun Schicht im Schacht. Ich freue mich an den Schulkindern, dem Kindergartenkind und dem immer schwerer werdenden babymädchen. Ich liebe sie alle abgöttisch! Aber wir sind nun definitiv komplett. Ich glaube sonst zieht auch der Hund freiwillig aus ?

    • 😀 Liebe Bettina,

      Du bist ja süß! Unser Kater würde uns beim nächsten Kind wohl auch sein Hinterteil zeigen! Er ist immernoch dabei sich an das Böckchen zu gewöhnen 😉

      Mit vier Kindern habt Ihr ja wunderbar ausgewogenes Verhältnis geschaffen. 8 Jahre am Stück stillen etc. ist ja auch echt eine Herausforderung! Großen Respekt meinerseits dafür!

      Ganz liebe Grüße
      Lotti

  6. Liebe Lotti,

    eine witzige Idee zu einem sehr persönlichen Thema, das mich ein wenig ins schmunzeln und sinnieren bringt.
    Ich bin gerade mit dem vierten – und letzten! – Kind schwanger, wir schließen unsere Familienplanung also langsam ab…

    Lieber Gruß,
    Sonja

    • zickleinLotti on said:

      Liebe Sonja,

      herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft <3 Wenn ich mehr Schlaf und Nerven hätte, hätte ich auch min. 3 Kinder haben wollen! 🙂 Ich bewundere alle Eltern, die eine Großfamilie wuppen und beneide Euch ein kleines bisschen. Aber für uns fühlt es sich mit zweien gerade richtig an.

      Alles Gute für die Schwangerschaft wünsche ich Dir!

      Liebe Grüße
      Lotti

  7. haha, genial!! Dann ist die Familienplanung bei uns wohl ganz sicher noch nicht abgeschlossen… ;). Aber über deine Gedanken habe ich mich trotzdem sehr amüsiert!! Toller Beitrag <3

  8. Ach herrje, ?!
    Ja, das Thema Familienplanung ist schon ein heikles! Ich liebe große Handtaschen, Tampons kauf ich ungern und zum Babyschwimmen bin ich sowieso nie gegangen… Und nun? ?
    Grüße Sylvi

  9. Pingback:Bye Bye Kinderwunsch - Familienplanung abgeschlossen? #Blogparade • Mamatized

  10. Oh wie wunderbar!!!!! Ich freue mich riesig und habe ein dickes Fettes Grinsen auf den Lippen! Toller Beitrag und vielen vielen Dank fürs mitmachen!