Upcycling Weihnachten – Die schönsten Ideen zum Selbermachen!


Upcycling Weihnachten

Laut uniturm.de verschenken 28% der Menschen ungeliebte Weihnachtsgeschenke einfach weiter.

Könnte man durch aus als ein Geschenkerecycling durchgehen lassen. Immerhin werden sie wiederverwendet. Gegebenenfalls sogar mehrmals, wenn sie von einer Hand zur nächsten wandern. Und das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Du brauchst jetzt aber trotzdem nicht losrennen und den Schal von Tante Uschi an Tante Trude weiterverschenken, nur um Ressourcen zu sparen. 

Es gibt so viele tolle Upcyclingideen rund um Weihnachten, dass wirklich jeder seinen Beitrag dazu leisten kann, unsere Welt auch an Weihnachten ein Stück besser zu machen.

1. Adventskalender aus Einmachgläsern

Dieser wunderschöne DIY Adventskalender verbindet zwei meiner absoluten lieblings-Upcyclingmaterialien:

Einweggläser und Tafelfarbe

Aus beiden Materialien lassen sich zahlreiche neue Dinge herstellen, und das Ergebnis wird jedes Mal wunderschön. Zum Beispiel haben wir mit der Tafelfarbe letztes Jahr unseren Holzbausteinen neuen Pepp und Spielfreude beschert:

Upcycling Spielzeug – Alten Sachen neuen Reiz verleihen!

Für den DIY Upcyclingkalender brauchst Du wirklich nicht viel und Du kannst ihn nach der Adventzeit auch noch für andere Zwecke nutzen oder jedes Jahr neu gestalten!

Du brauchst dafür:

  • Einweggläser
  • Tafelfarbe oder -lack
  • Kreidestifte
  • Papier
  • Schnur oder Geschenkband

Und schon kann es losgehen!

Zunächst wäschst Du die Gläser gründlich aus und lässt sie gut trocknen! Dann kannst Du auch schon mit dem Gestalten loslegen.

Grundiere die Gläser zunächst mit Deiner Tafelfarbe. Wahrscheinlich musst Du die erste Schicht einmal trocknen lassen und dann eine zweite Schicht auftragen, um ein schönes Ergebnis zu erzielen.

Während die Farbe trocknet schneidest Du aus Papier 24 Kreise, passende zu den Deckeln Deiner Gläser zurecht und nummerierst sie durch.

Sobald die Tafelfarbe getrocknet ist und Du mit dem Ergebnis zufrieden bist, kannst Du die Gläser mit einem Kreidestift bemalen. Überlege Dir hierfür einfach ein paar schöne weihnachtliche Motive. Und falls Du Dich einmal vermalst, kannst Du die Farbe vorsichtig mit einem nassen Tuch wieder abwischen.

Alles fertig bemalt? Dann binde doch noch eine Schleife aus Paket- oder Geschenkband um die Gläser. Danach kannst Du sie, je nach Größe, mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten befüllen und bis zum 1. Dezember gut verschließen!

Upcycling weihnachtliche Geschenkverpackung

Wie gesagt, eignen sich die Gläser aber nicht nur als Adventskalender, sondern auch an Heilig Abend als Geschenkverpackung. Zum Beispiel für selbstgebackene Kekse. 

Dank des Tafellacks und dem Kreidestift kannst Du die weihnachtlichen Motive auch wieder abwaschen und die Gläser für andere Zwecke umfunktionieren. Wie wäre es zum Beispiel als Aufbewahrung für Schmuck oder kleine Figuren im Kinderzimmer? 

2. Kerzenhalter aus Deckeln

Allein aus den Deckeln der Gläser lassen sich zu Weihnachten tolle Dekoartikel basteln!

Wie wäre es zum Beispiel mit einem schnellen, weihnachtlichen Kerzenständer?

Vielleicht für selbst gestalteten Kerzen aus weihnachtlichen Bildern Deiner Kinder!

Wie Du solche Kerzen einfach selber machst, zeige ich Dir hier:

5 kreative Beschäftigungsideen im Winter für drinnen!

Einen weihnachtlichen Kerzenhalter aus Deckeln zu basteln ist sogar noch viel leichter! Ich glaube, das Bild spricht da für sich. Mehr braucht es nicht:

  • Deckel
  • Klebepistole
  • Pappreste

Einfach ein paar weihnachtliche Motive aus Pappe zurechtschneiden und am Deckelrand festkleben. Kerze rein, glücklich sein 🙂 

Pin it:

 

3. Geschenkanhänger aus Deckeln

 

Ebenfalls ganz simple, trotzdem wunderschön!

Mit wenigen Materialien und ein paar Handgriffen zauberst Du schnell ganz individuelle und persönliche Geschenkanhänger.

Materialien:

  • Deckel 
  • Klebepistole
  • Schnur
  • Papier
  • Stifte

4. Sockenkalender

Zu viele einzelne Socken? Dann treibt sich definitiv ein Sockenkobold in Deinem Haus herum 😉

Aus 24 einzelnen Socken lässt sich ein einfacher und witziger Adventskalender basteln. So erleben die Socken ein Revival und landen nicht im Müll:

Einfach die gewaschenen Socken mit Wäscheklammern der Reihe nach auf einer Schnur aufhängen. Wer mag, klebt die Zahlen von 1-24 drauf. wer das nicht mag, füllt die Socken einfach komplett und lässt den/die Beschenkte/n entscheiden, wann  welche Socke geöffnet wird.

5. Kleine Schneekugeln

Schneekugeln lassen sich auch ganz wunderbar aus alten Gläsern basteln. Eine Anleitung dafür findest Du zum Beispiel hier:

DIY Schneekugel selber machen!

Diese Schneekugeln funktionieren zwar nicht, wie die klassischen Kugeln, sind dafür aber eine süße Deko- und Bastelidee für und mit Kinder.

Der Boden besteht aus einem alten Deckel, die Kuppel ist aus einem leeren Puddingbecher. Dekoriert habe ich das Ganze mit Schneepaste und Weihnachtsbildern, die ich ausgeschnitten habe.

Materialien:

  • transparente Puddingbecher
  • Deckel
  • Klebepistole
  • Schneepaste
  • Dekorationsmaterial wie kleine Figuren, weihnachtliche Bilder etc.

Ich wünsche Dir, trotz aller Widrigkeiten ein wunderbares und besinnliches Weihnachtsfest!

Sollte der zweite Lockdown uns doch noch bevorstehen, dann hoffe ich, dass ich Dir mit diesem Artikel ein paar Anregungen geben konnte, Dich und Deine Kinder kreativ zu beschäftigen und gleichzeitig noch etwas für die Umwelt zu tun.

Liebe Grüße

Deine Lotti

Das könnte Dir auch gefallen:

Alle Jahre wieder! Unsere schönsten Weihnachtsrituale!

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.