Liebster Award!


Yeah! Ich wurde von zwei ganz lieben Bloggerkolleginnen für den Liebster Award nominiert! Vielen Dank liebe Diana von Mamaleben und Tanja von HerzBauchWerk . Ich freue mich sehr. Beide Mädels haben mir nun ein paar Frage über mich, zum Bloggen und über die Familie gestellt und ich beantworte sie hier in diesem Post und nominiere am Ende außerdem 5 weitere tolle Kolleginnen!

Liebster award

Warum bloggst Du und worüber schreibst Du?

Puh, dafür gibt es viele Gründe. Die Überlegung einen Blog zu schreiben gährte schon über 1  Jahr in mir, bevor ich schließlich damit anfing. Ich hatte schon immer Spaß am Schreiben und bin gerne kreativ, beides wird beim Bloggen vereint. Und wie wahrscheinlich die meisten Eltern, habe auch ich einen Hang dazu meine Kinder als die schönsten, besten und tollsten Wesen dieser Welt zu betrachten. Und ich wollte der Welt davon erzählen. Da ich aber sowohl beruflich als auch privat immer wieder merke, dass viele Menschen andere – besonders Eltern – aufgrund ihrer Lebensweisen verurteilen, wollte ich auch darüber schreiben und für mehr Verständnis und gegenseitige Unterstützung werben.

Den wirklichen Anstoß dazu hat letztendlich aber eine schwere Erkrankung meiner Mama gegeben. Sie wohnt weit weg und seit diesem Jahr sehen wir uns noch weniger als früher. Ich wollte, dass sie und alle anderen Verwandten und lieben Freunde, die weiter weg wohnen, trotzdem noch irgendwie Teil an unserm Leben haben können.

Wenn ich Deinen Blog regelmäßig lese, wie verändert mich das?

Nun im besten Fall wirst Du offener für Deine Mitmenschen – Deine Nachbarin, die Ihrem Sohn den dritten Keks vor dem Mittag gibt, weil sie das Geschrei im Moment einfach nicht verkraften kann, Deinem Arbeitskollegen, der Frau und Kinder den ganzen Tag allein lässt, weil er ihnen einen schönen Urlaub spendieren will, Deinen Kindern gegenüber, die manchmal einfach nicht so schnell, schlau oder talentiert sind, wie die anderen. Ich hoffe, ich kann Dich dazu bewegen genauer hinzusehen und erst in Dich zu gehen, bevor Du urteilst!

Im schlimmsten Fall bleibst Du einfach so wundervoll wie Du bist 🙂

Wie würdest Du Dich selbst in 3 Sätzen beschreiben?

Ich bin nach wie vor naiv, obwohl ich schon die ein oder andere schlechte Erfahrung gemacht habe, und sehr harmoniebedürftig. Außerdem sind mir Fairness und Toleranz sehr wichtig, ich teile gern und versuche es immer allen Recht zu machen.

Allerdings ärgere ich mich andersherum auch unheimlich über Ungerechtigkeit, Ignoranz und die Dreistigkeit aus mir und meiner Arbeit einen Profit ziehen zu wollen und mich, oder meine Lieblingsmenschen, auszunutzen. Dann kann ich auch echt wütend werden.

Hast Du eine für Dich typische Schwäche?

Ich bin hoffnungslos tollpatschig 🙁

Was motiviert Dich?

In erster Linie der Spaß an der Sache. Wobei der leider hin und wieder aus o.g. Gründen auf der Strecke bleibt. Und natürlich die Kommunikation und das Feedback meiner Leser. Es sind sooo tolle Menschen darunter, die ich ohne den Blog wohl nie kennengelernt hätte 🙂

Was hat sich für Dich am meisten verändert, seit Du Mama bist?

Ich bin noch sensibler geworden. Mittlerweile gucke ich kaum noch Nachrichten und lasse mir vorher alles vom Märchenprinzen filtern 🙂

Was meinst Du, hat die Art, wie wir geboren werden einen Einfluss auf unser Leben?

Ehrlich gesagt weiß ich das nicht genau. Meine Geburt war wohl ein ziemlich traumatisches Ereignis und ich musste gleich danach in die Kinderklinik und wurde meiner Mama erst 2 Tage später zurückgegeben. Dennoch haben wir ein sehr inniges Verhältnis. Allerdings bin ich schon immer ein sehr ängstlicher und emotionaler Mensch. Vielleicht hängt das tatsächlich zusammen.

Was ist für Dich das schönste am MamaLeben?

Das Kuscheln mit meinen Kindern. Ich bin absolut schmusebedürftig und muss meinen Kindern ständig durch die Haare streichen, sie küssen oder sie einfach an mich drücken. Ich glaube, damit gehe ich ihnen manchmal ganz schön auf de Nerven 🙂

Und was ist für Dich das weniger schöne am MamaSein?

Ganz eindeutig der Schlafmangel!

Wie kannst Du am besten entspannen? Wie sieht Deine Auszeit aus?

Ehrlich gesagt entspanne ich mich sehr selten. Ich muss eigentlich immer etwas tun. Aber am besten abschalten und entspannen kann ich wohl, wenn ich meinen Kindern beim Spielen zugucke und mit ihnen tobe und Quatsch mache. Dann ist alles andere egal 🙂

Was war für Dich bis jetzt das einschneidenste Erleignis in deinem Leben?

Der Tod meines ersten Babys von dem ich auch schon hier auf dem Blog berichtet habe.

Was sind Deine Lieblinge: Lieblingsfilm, Lieblingsbuch, Lieblingsmusik?

Uhi, dass ist eine schwere Frage. Einen Lieblingsfilm habe ich eigentlich nicht. Zur Zeit gucke ich gerne die Serie “Game of thrones”.

Es gibt so viele tolle Bücher. Aber wenn ich mich jetzt entscheiden müsste, dann wären es “Der Schwarm” von Frank Schätzing und die Harry Potter Bände 🙂

Meine Lieblingsmusikrichtung ist Rock. Ganz klar. Aber ich höre auch total gerne Oldies, wie z.B. die Hits aus Dirty Dancing und andere Lieder aus der Zeit.

Welches Buch hast Du zuletzt gelesen?

Das “Handbuch für Kinder- und Jugendbuchautoren” von Sylvia Englert.

Was bedeutet Glück für Dich?

Die Freiheit und die Zeit, das zu tun, was ich möchte und keine Ängste zu haben.

Was wäre das für ein Glück, wenn wir alle genau das tun könnten, was uns glücklich macht, ohne ständig anderen Verpflichtungen nachkommen zu müssen und von Menschen umgeben zu sein, die von Neid und Missgunst angetrieben werden?! Ich würde gerne mehr Zeit mit meiner Familie und dem Schreiben verbringen und beides viel mehr genießen können.

Für was brennt Dein Herz?

Fürs Schreiben! Ich wäre so gerne Kinderbuchautorin. Ich habe so viele Geschichten im Kopf, die raus wollen. Aber auch fürs Zeichnen, fürs Nähen, für Bücher … Ich habe einfach zu viele Hobbys für ein Leben 😀

Bereust Du irgendetwas in Deinem Leben? Würdest Du etwas anders machen?/Was würdest du schon lange gerne machen, aber es fehlt dir der Mut dazu?

Ich wünschte ich hätte den Mut, noch mal von vorne anzufangen. Ich bereue nichts direkt, aber ich spüre schon lange, dass ich aus meinem Leben noch mehr machen möchte. Ich habe nur ein Leben und ich will es nicht mit 100 Dingen vergeuden, die mir keinen Spaß machen.  🙂

Welche 3 Dinge nimmst Du mit auf eine einsame Insel?

Da hier nach Dingen gefragt wird, ist meine Familie wohl raus 😀 Daher würde ich sagen: Ein Feuerzeug, ein Buschmesser und eine Decke 😉

Vor was fürchtest Du Dich am meisten?

Vor Krieg, Elend und Hungersnot! Ich bete dafür, dass ich, meine Kinder und Enkelkinder so etwas nie erleben müssen. Und ich habe Angst vor all dem Hass und den Vorurteilen auf der Welt. Das Menschen angegriffen werden, weil sie und ihre Kinder aus ihrem Land fliehen mussten und diese Eltern sich eine bessere Zukunft für ihre Kinder wünschen. Ich habe Angst vor einer Gesellschaft, die das Mitgefühl für andere scheinbar völlig verlernt, in der sich jeder selbst am nächsten ist und über unschuldige (Kinder)Leichen geht und jeder seine eigene Wahrheit für die einzig richtige hält!

Wenn Du Deine eigene GeburtsGeschichte schreiben könntest, wie und wo wärst Du geboren?

Ich wäre in eine Welt geboren, in der es keine Kriege gibt und alles aus Süßigkeiten besteht, die NICHT dick machen und ungesund sind 🙂

Wie siehst Du Dich in 30-40 Jahren?

In einem kleinen Häuschen mit wildem Garten, zusammen mit dem Märchenprinzen und in der Nähe meiner Kinder und Enkelkinder.

So Ihr Lieben. So viel von mir. Nun geht es an meine Nominierungen:

Ich nominiere

Laura von “Sei frech wild und wunderbar

Julia und Andrea von “Apfelbäckchen”

Sarah von “Kroehnchen Querbeet”

Isabel von “Bel macht blau”

Sylvi von “Moms favorites and more”

Tolle Bloggerkolleginnen, die ich hauptsächlich von Instagram kenne und über die ich gerne mehr erfahren würde 🙂

Wenn Ihr Lust habt mitzumachen Mädels, dann beantwortet bitte folgende Fragen:

  1. Wenn ich Euren besten Freund/Eure beste Freundin fragen würde, was er/sie an Euch schätz, welche Antwort bekäme ich?
  2. Wenn Euer Mann/Partner/Partnerin und die Kinder etwas an Euch ändern könnten, was meint Ihr wäre das und warum?
  3. Wenn Ihr Eure Familie in 3 Sätzen beschreiben müsstet, welche wären das?
  4. Wie sieht Euer Tagesablauf aus?
  5. Team Bügeln oder Nicht-Bügeln?
  6. Habt Ihr im Alltag oder passend zu Weihnachten etc. ein Lieblingsritual?
  7. Wofür hegt Ihr eine Leidenschaft und warum?
  8. Wer ist Euer Idol oder Vorbild?
  9. Welche Ziele verfolgt Ihr mit Eurem Blog?
  10. Wenn eine gute Fee daher käme, welchen Wunsch, der wirklich nur für Euch ist, sollte sie Euch erfüllen?
  11. Welcher ist Euer Lieblingswitz und wann habt Ihr ihn zum ersten Mal gehört?

Bin sehr gespannt auf Eure Antworten!

Der Leitfaden / die Regeln:

Danke der Person die Dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.

Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.

Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award.

Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.

Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.

Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster-Award Blog Artikel.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Kommentare auf “Liebster Award!

  1. Silke am schreibt:

    Bin ich auch sensibel geworden, weil ich bei deinen Worten schon wieder Pipi in den Augen habe? Hach …
    Das mit dem Streicheln und Drücken und Küssen der Kinder kenne ich – und auch das Auf-den-Geist-gehen damit (Zitat vom Großen: “Mag ich grad gar nicht!” – Mennooooo :D).
    Ich arbeite übrigens auch sehr an meiner Toleranz. Generell verurteilt man ja so einiges an anderen Eltern, bis man sich selbst ein Jahr später in der gleichen Situation wiederfindet und sich denkt: “Jetzt versteh ich!” 😀 Dein Blog trägt hoffentlich bei vielen Mamis dazu bei!
    Das mit deiner Mama tut mir leid. Ich hoffe, sie erholt sich bald wieder!!

    Ich drück dich!

    • zickleinLotti am schreibt:

      Liebe Silke,

      vielen Dank für Deine Worte <3 Ich hoffe auch, dass das mit der Krankheit bald überstanden und dann hoffentlich für immer vergessen ist!

      Vom Zicklein bekomme ich immer zu hören: "Maaamaaa, hör auf!" 🙁 Das Böckchen fängt einfach an zu kneifen, wenn er kein Bock mehr hat 😀 Ich freue mich schon auf meine Enkelkinder, so lange sie sich nicht wehren können 😉

      Liebe Grüße
      Lotti

  2. Sehr interessante Fragen und Antworten! Meine Lieblingsstellen: Deine Ausführungen zu “Wofür brennt dein Herz” und “…wie und wo wärst du geboren”? Herzliche Grüße von Mary

    • zickleinLotti am schreibt:

      Ich danke Dir liebe Mary <3 Die Leidenschaft fürs Schreiben vereint uns ja. Und Dein Blogroman ist so toll. Freue mich sehr, dass Du hier vorbeigeschaut hast!

      Liebe Grüße
      Lotti

  3. Liebe Lotti,
    Vielen lieben Dank für die Nominierung, ich freue mich sehr darüber 🙂

    Und es ist wirklich interessant, etwas mehr über die Bloggerkollegen zu erfahren. Wie ich sehe tummeln sich hier ein paar Kinder- und Jugendbuchautoren 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

    • zickleinLotti am schreibt:

      Liebe Sarah,

      Du bist bisher die einzige Bloggerin, die mich dazu bewegt hat einen Schwangerschaftsblog zu lesen, obwohl ich nicht schwanger bin. Dein Blog ist wirklich toll und ich freue mich schon auf all die Berichte mit dem Minikröhnchen <3

      Liebe Grüße
      Lotti

  4. Uuuuuh, danke liebe Lotti für diese tolle Nominierung! Ich freue mich sehr, dass du an mich gedacht hast! 🙂
    Ich bin auch immer neugierig, wer sich hinter den Texten und Bildern eines Blogs versteckt hält, deshalb fand ich es super interessant deine vielen Fragen und Antworten zu lesen. Und weißt du was, das “Handbuch” von Sylvia Englert liegt gerade auch auf meinem Nachttisch… 😀

    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende mit deiner Familie wünsch ich dir!
    Isabel

    • zickleinLotti am schreibt:

      Sehr, sehr gern liebe Isabel! Ich finde Du machst wunderschöne Sachen. Leider komme ich nicht immer dazu alle Blogs zu lesen, die ich gerne mag. Aber auf Instagram folge ich Dir schon immer sehr gern 🙂

      Wie cool ist das denn? Wir sollten uns unbedingt näher darüber austauschen, bin ganz neugierig, ob Du schon Manuskripte verfasst hast! Übrigens stand ich eine ganz Zeit lang in Kontakt mit Sylvia. Sie ist eine supernette und ganz liebe Frau <3

      Liebe Grüße
      Lotti

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.


Newsletter

Melde dich auch für meinen Newsletter an! Mehr erfährst du hier.
close-link