Unser Pfingstwochenende


Hallo Ihr Lieben!

Das Wetter in den letzten Tagen war ja ziemlich bescheiden. Trotzdem haben wir wieder einiges unternommen und nehmen Euch gerne mit auf eine Erinnerungsreise durch unser Pfingstwochenende in Bildern.

Viel Spaß dabei!

P.s.: Unseren Wochenendbericht habe ich übrigens auch auf dem Blog geborgen-wachsen.de verlinkt. Dort findet Ihr noch viele weitere Links zu tollen Blogs!

Samstag

Am Samstag beschlossen wir nach dem Frühstück in die Stadt zu fahren und mir ein neues Handy zu kaufen. Bei meinem alten Handy funktionierte nämlich einiges nicht mehr, so dass ich ständig Schwierigkeiten mit Whatsapp und anderen Funktionen hatte. Das ging dann so weit, dass ich nicht mal mehr meine Bilder und Videos aufrufen konnte und bis heute, auch nicht über den Computer oder ein anderes Handy, aufrufen kann. Irgendwie muss die SD-Karte beschädigt worden sein. Die Dateien sind aber noch drauf, denn der Speicherplatz der Karte ist immer noch voll. Allerdings konnte ich die Daten nicht mehr runterziehen, weswegen es sich mit meinem Instagramaccount auch alles verzögert hat. Nun haben wir aber seit Samstag endlich einen Account auf Instagram und Ihr könnt uns dort gerne unter zickleinundboeckchen folgen und noch mehr Familienmomente miterleben, die wir in dem Umfang nicht auf dem Blog oder Facebook teilen können. Ich freue mich über jeden Besucher!

Im Elektromarkt waren für die Kinder natürlich die vielen riesigen Fernseher das absolute Highlight! Besonders das Böckchen bestaunte die vielen Tiere in den leuchtenden Farben, die über die Bildschirme huschten. Außerdem hatte er seine große Freude daran, die ganzen Fernbedienungen auszuprobieren und zu vertauschen! 🙂

DSC_8842

DSC_8843

Während Mama sich in Ruhe Ihr Handy aussuchte – die Auswahl war etwas eingeschränkt, da ich kein Vertragshandy habe und auch keins haben will – blödelte der Rest der Familienbande im Laden herum.

DSC_8848

Hinterher gingen wir noch Lebensmittel einkaufen und beschlossen dabei spontan eine Freundin vom Zicklein zum Spielen abzuholen.

DSC_8851

Vorher ging es mit dem Auto aber noch in die Waschanlage. Das ist mit Kindern ja immer ein bisschen wie Geisterbahn fahren. Jedenfalls mit unseren. Während das Böckchen total begeistert aus dem Fenster zeigte und immer ganz aufgeregt “Da!” schrie, zuckte das Zicklein jedes mal zusammen, wenn die Bürsten und Borsten an ihrer Scheibe vorüberzogen. Amüsiert haben sie sich trotzdem beide.

DSC_8854

Danach durfte das Böckchen dann wieder seiner derzeitigen Lieblingsbeschäftigung nachgehen und beim Autoaussaugen helfen.

DSC_8870

Allerdings war er nach kurzer Zeit der Meinung, der Boden draußen rund ums Auto hätte es nötiger sauber gemacht zu werden.

DSC_8876

Und als wir dann weiter wollten gab es ein riesen Theater, weil er den Staubsauger nicht mehr rausrücken wollte.

Nach der Autowäsche holten wir dann die Freundin vom Zicklein ab und nahmen sie mit zu uns. Dort nutzten wir dann das trockene Wetter und gingen in den Garten. Trotzdem war es ganz schön kalt und windig im Vergleich zu den Tagen davor. Die Kinder wollten aber unbedingt draußen bleiben. Die Mädels haben Schnecken gesammelt und mit ihnen gespielt. Meinen Vorschlag, den Schnecken Nummern auf die Häuser zu malen und ein Schneckenwettrennen zu veranstalten fanden sie aber leider nicht so prickelnd und so ließen wir die Tierchen wieder frei…im Nachbargarten natürlich 😉

DSC_8907

Im Anschluss wollten die Mädels dann “Hase und Jäger” spielen. Das Zicklein liebt das Spiel. Diesmal aber wurde das Böckchen zum Jäger erklärt und die Mädels sprangen laut kreischend um ihn herum. Er wusste zwar nicht warum die verrückten Weiber so um ihn herumhopsten, aber er fand es toll und wollte seinen “Jägerball” auch nicht wieder hergeben.

DSC_8916

DSC_8924

Als das Böckchen dann aber doch keine Lust mehr hatte die Mädels durch den Garten zu jagen, kam noch einmal unsere Seifenblasenmaschine zum Einsatz.

DSC_8953

Nach dem Abendessen durfte die Mädchen dann noch eine Folge “Bibi & Tina” gucken. Die Freundin vom Zicklein schlief auch bei uns und gemeinsam errichteten sie sich ein Lager in unserem Gästezimmer.

20160515_102331[1]

Sonntag

Am Sonntagmorgen lies der Märchenprinz mich ausschlafen, schnappte sich nach dem Frühstück die 3 Kiddis und ging mit ihnen + Kater auf den Spielplatz.

DSC_8965

DSC_8972

Danach turnten die drei hier durchs Haus während der Märchenprinz und ich uns ums Mittagessen kümmerten.

DSC_8794(Bratkartoffeln mit Wiener, Gemüse und Käse)

Nach dem Essen gingen wir noch mal eine Runde raus, da es mit 3 Kindern in der Bude ja echt ganz schön laut und anstrengend werden kann.

IMG_20160515_125444[1]

Allerdings war es am frühen Nachmittag so kalt, dass wir es nicht allzu lange aushielten und die 2 Großen zum Spielen in den Toberaum schickten.

DSC_8980

Die Freundin vom Zicklein wurde kurz darauf auch schon wieder abgeholt. Das ist für das Zicklein immer ganz schrecklich. Egal wie sehr sie sich auch mit ihren Freundinnen mal streitet oder langweilt, wenn sie sich verabschieden muss ist immer alles vergessen und sie vermisst sie ganz furchtbar. Dem Märchenprinz viel aber glücklicherweise schnell eine Ablenkung ein. Er schnappte sich das Zicklein und das Böckchen und backte spontan mit ihnen einen Käsekuchen.

DSC_9010

Gemeinsam haben sich die beiden hinterher ganz geschwisterlich die Teigschüssel zum Auslecken geteilt. Egal, wie sehr sie sich auch streiten können, wenn´s ums Naschen geht sind sich die beiden immer einig 🙂

IMG_20160516_110026[1]

Falls Ihr Euch jetzt fragt, ob die Mama den ganzen Tag auf der faulen Haut gelegen hat, während der Märchenprinz die Kinder bespaßte, kann ich Euch nur soviel verraten: Ich habe den ganzen Tag an meinem derzeitigen Herzensprojekt (neben dem Blog) gearbeitet, für das ich leider immer viel zu wenig Zeit habe. Aber wenn alles so läuft wie geplant, kann ich Euch im Juli sicher mehr davon erzählen und werde auch eine Blogaktion dazu starten 😉

DSC_9057

Abends ging es für die Kiddis dann relativ früh ins Bett, denn Mama huschte noch zum Mädelsabend um ein bisschen die Seele baumeln zu lassen und sich zu amüsieren. Es hat auch wieder einmal sehr viel Spaß gemacht. Es gab leckeres selbstgemachtes Sushi, süßen Sekt sowie lustige und ernste Gespräche. Rundum ein toller Abend bzw. eine tolle Nacht bzw. ein toller Morgen 😀

20160515_194426[1]

Montag

Am Montag starteten wir ziemlich langsam in den Tag. Nach dem Frühstück durfte das Zicklein einen Fernsehfilm gucken während der Märchenprinz und ich uns ein bisschen um den Haushalt kümmerten.

DSC_9013

Zum Mittag gab es Erbsensuppe, die der Märchenprinz am Tag vorher schon vorgekocht hatte. Danach trödelten wir weiter einfach so herum, machten hier etwas im Haushalt und bespaßten da die Kinder . Irgendwann ging ich dann mit dem Zicklein in ihr Zimmer und wir spielten ein paar Brettspiele. Unter anderem spielten wir Monster-Torte von Haba. Wirklich ein lustiges Spiel, besonders wenn man es zu viert spielt, bei dem es um Farberkennung, eine gute Gedächtnisleistung und besonders um Geschicklichkeit geht.

DSC_9023

Es geht dabei darum, am schnellsten die richtigen “Zuckerperlen” auf seinen “Kuchen” zu bekommen. Welche “Zuckerperlen” gesammelt werden müssen, wird durch eine Karte festgelegt, auf der ein Kuchen mit den entsprechenden Perlen abgebildet ist. Die Perlen müssen dabei einzig mit einem Holzlöffel aus dem Spielboden in das eigene “Törtchen” bzw Schälchen gehoben werden.

IMG_20160516_140953[1]

Wer am schnellsten ist, bekommt am Ende die entsprechende Karte. Besonders lustig ist es dann, wenn man versucht die anderen Mitspieler zu sabotieren und ihnen die Perlen vor der Nase wegschnappt.

DSC_9025(oben die Karten, die das Zicklein gewonnen hat und unten die Karten, die ich gewonnen habe)

Später am Nachmittag fuhren wir gemeinsam an den See. Etwas, das man mit dem Böckchen ständig machen kann, denn er liebt “Gackgack”-Enten und könnte sie stundenlang beobachten.

DSC_9030

DSC_9031

Danach statteten wir wieder einmal dem dort gelegenen Spielplatz einen Besuch ab.

DSC_9050

Am Abend ging es dann mit zwei erschöpften Kindern und zwei noch erschöpfteren Erwachsenen nach Hause und ab ins Bett.

Und das war es auch schon mit unserem langen Pfingstwochenende in Bildern.

Was habt Ihr denn bei diesem wechselhaften Wetter unternommen? Und womit beschäftigen sich Eure Kinder im Moment am liebsten drinnen?

Ich freu mich auf Euer Antworten!

Liebe Grüße

Eure Lotti

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 comments on “Unser Pfingstwochenende

  1. Ich will jetzt sofort Bratkartoffeln, mit Würstchen, Gemüse und Käse. Hmmm, aber ohne Gemüse ginge es auch. 😀 😀 😀

  2. Silke on said:

    Ach, das Spiel merke ich mir! Meinst du, zum 4. Geburtstag ist es angemessen?

    Und der Pullover vom Böckchen ist ja herzallerliebst! Hast du den genäht? Total schön!!!

    • zickleinLotti on said:

      Hallo Silke,

      das Spiel wird vom Hersteller zwar ab 5 Jahren empfohlen, aber wir haben es auch kurz nach ihrem 4. Geburtstag gekauft und spielen es seit her. Daher würde ich es empfehlen 🙂

      Der Pullover ist aus dem Seeweisschen-Shop in Berlin <3 Ich komme leider schon seit langer Zeit nicht mehr zum Nähen.

  3. Jenny on said:

    Liebe Lotti,
    das hört sich ja nach einem super tollen und spannenden Wochenende an ? Ich habe meinem lieben Märchenprinz eben ersteinmal ein par Zeilen vorgelesen wie “der Märchenprinz hat alle 3 Kinder mit auf den Spielplatz genommen und ich konnte ausschlafen”…”der Märchenprinz hatte am Tag zuvor schon die Erbsensuppe gekocht”…”Märchenprinz und Lotti haben gemeinsam die Wohnung sauber gemacht”…ja das war alles Musik in meinen Ohren und für meinen lieben Märchenprinz leider so gar nicht? hihihi…Nein nein er wird sicher versuchen da mit zu halten, ist ja ein Siegertyp?
    Lasst es euch weiter so gut gehen.

    • zickleinLotti on said:

      Huhu Jenny,
      das freut mich, dass Dein Märchenprinz sich dadurch angespornt fühlt. Von meinen Beiträgen sollen ja möglichst alle profitieren 😉
      Aber wirklich krass, mir ist das beim Schreiben gar nicht so aufgefallen, aber der Märchenprinz macht wirklich viel für mich. Da muss ich mir die Tage mal ein Dankeschön einfallen lassen. Hattet Ihr auch ein schönes Wochenende?
      Liebe Grüße
      Lotti

    • Silke on said:

      Wie witzig! Ich hatte beim Lesen genau den gleichen Gedanken: Heute Abend lese ich den Beitrag noch einmal “ganz spontan” und “ohne jeden Hintergedanken” meinem Märchenprinzen vor. 😀

  4. Cili on said:

    Na du.. Verrückt, dass das kleine Böckchen den Staubsauger von der Tankstelle selbst benutzt.. Meiner Kinder haben Angst davor.. Diese Teile brüllen den Staub ja meistens auch nur an, anstatt ihn aufzusaugen 😉 und das Spiel sieht witzig aus.. Vielleicht können wir uns das ja mal ausleihen? Wir tauschen auch für die Zeit 🙂

    • zickleinLotti on said:

      Ja, das Böckchen mag alles, was laut ist. Manchmal befürchte ich, er hört vl. nicht gut, weil er selbst ja auch oft so wahnsinnig laut ist! Aber bisher wurde bei den Vorsorgeuntersuchungen nichts festgestellt 😉
      Klar könnt Ihr Euch das Spiel mal leihen, auch ohne Tauschgabe 🙂
      Liebe Grüße
      Lotti

  5. Britta on said:

    …na wir haben uns voller Elan und Freude am Pfingstmontagsspielplatzbesuch beteiligt! 🙂

    • zickleinLotti on said:

      Absolut! 🙂 Leider habe ich es verpasst schöne gesichtslose Bilder von Euch zu machen 🙂