Das Vermächtnis des Erfinders! Ein lüfte-das-Geheimnis Rätselabenteuer


Anzeige/Rezension “Das Vermächtnis des Erfinders”

Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum Dein Kind lieber Videogames spielt als ein gutes Buch zu lesen?

Nein? Glückwunsch! Du darfst direkt weiterspringen zur Buchrezension und Dich zu einem neuen Leseabenteuer für Dein Kind inspirieren lassen.

Ja! Dann geht es Dir wie den meisten Eltern (mich eingeschlossen). Aber warum ist das so?

Videospiele vs. Bücher – Die Lebensrealität unserer Kinder

Warum üben Videospiele so oft eine so viel größere Anziehungskraft auf Kinder (und immer mehr Erwachsene) aus als Bücher?

Auf den ersten Blick gibt es doch einige Gemeinsamkeiten:

Beide Medien lassen einen in eine andere, magische Welt abtauchen und die tollsten Abenteuer erleben.

Durch beide Medien können wir unserem Alltag für eine Weile entfliehen, entspannen und Dinge erleben, die uns in unserem realen Leben verwehrt bleiben.

Sie lassen Bilder in unseren Köpfen entstehen, regen unsere Fantasie an und bringen uns Neues bei.

Aber Videospiele geben unseren Kindern darüber hinaus etwas, was viele Bücher nicht vermögen:

Das Gefühl den Spielverlauf aktiv beeinflussen und mitgestalten zu können. Schnelle Erfolgserlebnisse und aufeinanderfolgende Action (im Sinne von aktiven Aktionen). Regelmäßige Erfolge (Levelaufstieg, Endgegner, Schätze), die ihr Belohnungssystem triggern.

Kinder werden zu einem Großteil durch Erwachsene gesteuert und sanktioniert. Überall werden ihnen Regeln vorgegeben und ihr Lebensraum durch Erwachsene gestaltet. Das macht innerhalb einer Gesellschaft ja auch oft (nicht immer!) Sinn.

Aber wir alle streben nach Selbstverwirklichung und Anerkennung. Nach dem Gefühl unsere Umwelt aktiv mitgestalten zu können. Videospiele geben unseren Kindern dieses Gefühl. Und das pronto und unkompliziert. Denn in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist die Aufmerksamkeitsspanne und Geduld nur noch begrenzt verfügbar. Und meist wird diese von unseren Kindern schon in der Schule verbraucht.

Viele Verlage sind sich dessen bereits bewusst und kreieren Lese-Reihen für genau diese Zielgruppe, um den Kindern das Lesen wieder schmackhaft zu machen.

Die Timmi Tobbson Abenteuer gehören definitiv zu dieser Art Bücher. Sie sind darauf ausgelegt  Kinderaugen vom Computerbildschirm weg und wieder auf die Buchseiten zu ziehen. Um dies zu erreichen hat sich der Autor J.I.Wagner, in den 80ern selbst leidenschaftlicher Videogamer, ein besonderes Konzept einfallen lassen.

Rezension: Das Vermächtnis des Erfinders!

Vorteile der Timmi Tobbson Buchreihe für Lesefaule und Videogamer!

Die Bücher der Timmi Tobbson Reihe bestechen zunächst einmal durch ihre Aufmachung.

Die Grafik kommt der eines Computerspiels sehr nahe und wirkt dadurch vertraut und einladend. Das Cover erinnert an ein Filmplakat oder Gamecover, was auf ähnlichen Unterhaltungsspaß hoffen lässt.

Die 160 Seite sind in 32 kurze Kapitel geteilt. Am Ende jedes Kapitels gibt es ein Bilderrätsel, das von dem Leser gelöst werden muss.

Die Rätsel kommen in unterschiedliche Schwierigkeitsstufen daher (1 Lupe, 2 Lupen, 3 Lupen) und sind sehr abwechslungsreich gestaltet. Genaues Beobachten, Kombinationsfähigkeiten und Ausdauer sind hier gefragt.

So fiebert man nicht nur auf das Ende der Geschichte hin, sondern wird alle paar Seiten aktiv gefordert und erhält die Befriedigung ein Rätsel erfolgreich gelöst zu haben.

Sollte ein Rätsel doch einmal zu knifflig sein, so bekommt man auf den letzten Seiten im Buch weitere Hinweise. Diese stehen allerdings verkehrt herum, sodass sie nur mit einem Spiegel lesbar sind. Hier wird der Leser also wiederholt aktiv herausgefordert.

Aber Das Vermächtnis des Erfinders wäre nicht die perfekte Lektüre als Brücke zwischen dem Lesen und dem Computerspielen, wenn es nicht auch beide Medien miteinander verknüpfen würde.

So gibt es eine eigene Timmi Tobbson Webseite: https://timmitobbson.com/de/

Auf dieser finden sich unter anderem ein kostenloses Fan-Paket zu jedem Abenteuer,  weitere Infos zum Autor und zur Illustratorin sowie zusätzliche Rätsel. Hier ist ein richtiges Rund-um-Paket geschnürt worden, dass weiteren Spaß, über die Buchgeschichte hinaus verspricht.

Inhalt

Unabhängig vom Konzept, das hinter dieser Buchreihe steht, überzeugt “Das Vermächtnis des Erfinders” auch mit einer spannenden und unterhaltsamen Geschichte!

Nicht umsonst ist der erste Teil “Die Legende der Star Runner” ein Amazon-Bestseller!

Timmi Tobbson und seine beiden besten Freunde stolpern in der Zeitung über einen Aufruf zu einer spannenden Schatzsuche. Die drei wittern sofort ein neues, aufregendes Abenteuer!

Doch es wird spannender und gefährlicher, als sie erwartet hatten. Denn nicht nur sie sind auf der Suche nach dem verborgenem Schatz, sondern auch noch einige zwielichtige Typen, die nicht nur die Hinweise stehlen sondern auch die Fundorte verwüsten. Und was hat es mir diesen merkwürdigen Erfindungen auf sich, auf die es diese Typen offenbar abgesehen haben?

Schon bald dämmert den drei Freunden, dass sie in eine Geschichte verwickelt sind, die weit über die eigentliche Schatzsuche hinaus geht.

Fazit!

Mit der Timmi Tobbson Reihe und “Das Vermächtnis des Erfinders” hat Autor J.I.Wagner ein Werk geschaffen, das es durchaus mit den Videogames von heute aufnehmen und so vielleicht auch Dein lesefaules Kind vom Bildschirm weglocken kann.

Das Abenteuer von Timmi und seinen Freunden ist spannend, abwechslungsreich und kurzweilig. Ein absolutes Lesevergnügen mit Potential zum Einsteigerbuch.

Denn am Ende bieten Bücher den Kindern doch auch etwas, was die Video- und Filmwelt nicht vermag:

Entschleunigung und ein ganz individuelles Kopfkino. Beim Lesen ist man ganz bei sich und die Sinne kommen zur Ruhe. In unserem heutigen Alltag auch mal eine willkommene Abwechslung, die die Kinder sonst nur im Freispiel erleben.  Es ist also allemal ein Versuch wert, unseren Kindern das Lesen wieder als Bereicherung näher zu bringen. Da sind die Abenteuer von Timmi Tobbson doch ein schöner Kompromiss aus beiden Welten, und damit vielleicht ein erster Schritt zur Veränderung.

____________________________________

Das Vermächtnis des Erfinders

Gebundene Ausgabe : 160 Seiten

ISBN : 978-3741525223

Herausgeber : Ullmann Medien

Leseniveau : 9 – 11 Jahre

__________________________________

Alles Liebe

Deine Lotti

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.