8 Lifehacks im Herbst für Eltern!


Mit diesen 8 Lifehacks im Herbst für Eltern kannst Du Zeit und Nerven sparen!

Zusätzlich erhältst Du sogar noch ein paar Bonushacks, damit Du nicht nur für draußen, sondern auch für drinnen auf die kalten Jahreszeit vorbereitet bist. Denn jetzt beginnen wieder die Monate, in denen Du drinnen zum Animationskünstler werden musst 😉

 8 coole Lifehacks im Herbst für Eltern!

1. Schuhe wasserdicht machen

Gummistiefel sind im Herbst die treuesten und besten Begleiter für die Kids. Aber leider sind sie nicht immer die praktischsten Treter. Für längere Spaziergänge oder Radtouren zum Beispiel eigenen sich Turnschuhe einfach besser. Damit die Füße trotzdem trocken bleiben, gibt es einen ganz einfachen Trick, die Schuhe richtig wetterfest zu machen.

LIfehacks Herbst

Dafür benötigst Du nur ein Wachsteelicht und einen Fön. 

Reibe die Oberfläche der Schuhe gründlich mit dem Wachs der Kerze ein, sodass sie komplett mit einer feinen Schicht bedeckt sind.

Nun föhnst Du die Schuhe bis das Wachs sich verflüssigt und eine haftende Schutzschicht auf den Schuhen bildet.

2. Schuhe schnell trocknen

Auch wenn Du den Lifehack von oben angewandt hast, kann es natürlich trotzdem noch vorkommen, dass die Schuhe von innen nass werden. 

Hier gibt es einen einfachen Trick, wie Du die Schuhe schnell wieder trocken bekommst, damit sie am nächsten Tag auch garantiert einsatzbereit sind.

Du benötigst lediglich einen Beutel Reis.

Lege je einen Reisbeutel in Deine Schuhe und stelle sie möglichst in die Nähe der Heizung. Der Reis saugt die Feuchtigkeit aus Deinen Schuhe und die Wärme unterstützt diesen Prozess. Aber Achtung: Der Reis ist danach nicht unbedingt für den Verzehr geeignet 😉

3. Beschlagenen Autoscheiben frei kriegen

Das gleiche Prinzip aus Hack 2 gilt auch für beschlagenen Autoscheiben.

Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich komme im Herbst und Winter immer schwerer aus dem Bett und bin daher chronisch spät dran! Wenn dann das Böckchen in den Kindergarten gefahren werden muss, kann ich nicht ewig warten, bis die beschlagenen Scheibe endlich freigepustet ist. Blind Autofahren ist aber auch keine Option.

Gegen beschlagenen Scheiben hilft ein großer Beutel Katzenstreu auf dem Armaturenbrett. Das Katzenstreu saugt die Feuchtigkeit im Wageninneren auf. 

4. Warme Füße

Geht es Dir auch so: Wenn die Füße kalt sind, ist der Tag im Eimer!

Ich hasse kalte Füße!

Gut, dass ich in diesem Jahr auf diese Erfahrung verzichten kann. Mit selbstgemachten Einlegesohlen haben Frostbeulen und erfrorene Zehen keine Chance!

Alles was Du dafür brauchst? Ein kuscheliger Stoff (Teddyplüsch, Wolldecke…)

Zeichne die Form Deiner Schuhe auf den ab, schneide ihn aus und stopfe die Stoffsohle dann unter die normale Schuhsohle in Deine Schuhe.

Tadaaa! Schon hast Du eine Extra-Isolationsschicht, durch die die Kälte nicht zu Deinen Füßen durchdringen kann. Und gleichzeitig sorgt die Stoffsohle dafür, dass auch die Wärme nicht wieder aus Deinen Schuhen entweichen kann. Das Ergebnis? Mollig warme Füße!

P.s.: Wer nun mit Stinkefüßen und unangenehm riechenden Füßen zu kämpfen hat, der probiert einfach mal folgende Methode:

Einfach etwas Zimt in die Schuhe streuen und sie dann für einige Stunden in einem verschlossenen Schuhkarton stehen lassen. Anschließend den Zimt wieder aussagen und fertig! Könnte auch glatt als Weihnachtshack durchgehen 😉

5. Warme Hände für Eltern im Herbst!

Ich liebe Stulpen!

Sie sind nicht so warm wie Handschuhe, halten die erste Kälte im Herbst aber trotzdem wunderbar von den Händen ab.

In diesem Video von Lifehackerin erfährst Du, wie Du Dir und Deinen Kids aus Socken ganz easy selbst coole Stulpen nach Eurem Geschmack bastelst:

6. Warme Hände, die Zweite!

Tipp 5 zeigt Dir wie Du schnell warme Stulpen aus Sockenpaaren bastelst. In diesem Hack widmen wir uns nun den einzelnen Socken. Von denen haben Eltern in ihrem Haushalt ja oft mehr als genug. Oder?

Aus diesen einzelnen Söckchen werden im Handumdrehen Taschenwärmer für die Jackentasche.

Einfach die Socken mit trockenem Reis befüllen und mit einem Band verschließen. Nun kommen die Handwärmer für ca. 40 Sekunden in die Mikrowelle. Die Zeit variiert etwas, je nach Reismenge und Größe.

7. Saubere Sache

Duschhauben sind out?

Aber nur unter der Dusche! Nach einem langen Herbstspaziergang durch Regen und Matsch sind sie der Hit!

Und zwar als Schmutzschutz für dreckige Kinderwagenräder oder Kinderschuhe. So bleiben Auto und Hausflur sauber.

Einfach die Hauben über die schmutzigen Kinderwagenräder oder Schuhe ziehen, bevor es ins Auto geht und schon steht einer sauberen Spritztour nichts mehr im Wege.

8. Apfel frisch halten

Der Herbst ist die beste Zeit um selbst geerntete Äpfel zu genießen. 

Unterwegs werden Apfelschnitze aber leider schnell braun und manch ein Kind mag sie dann nicht mehr essen.

Mit diesem einfachen Trick bleiben die Apfelschnitze lange frisch und appetitlich:

  1. Viertel den Apfel und entferne das Gehäuse aus jedem Stück
  2. Lege die Viertel wieder so aneinander, dass der Apfel wieder ein ganzes ist und fixiere ihn mit einem einfachen Haushaltsgummi

Das waren die 8 besten Lifehacks für eine angenehme Draußenzeit im Herbst mit Kindern!

Aber in den kommenden Monaten wird es drinnen in vielen Familien wieder hoch hergehen. Daher habe ich noch ein paar Bonustipps für Drinnen für Euch, die nicht nur im Herbst funktionieren 😉

lifehacks im herbst

4 Lifehacks im Herbst für Eltern im Haus

1. Gehörschutz

Lautes Elektrospielzeug lässt sich durch einen Klebestreifen über dem Lautsprecher auf ein erträgliches Level regulieren.

2. Sicherheitssystem

Mit dieser einfachen Schranktürensicherung aus einem Haargummi verhinderst Du, dass all Deine Schränke ausgeräumt werden.

3. Saubere Sache

Beim Malen verhindert Frischhaltefolie, dass die Kleidung zu sehr leidet. Einfach das Kind einwickeln wie eine Mumie und ein paar Löcher für die Arme einschneiden.

4. Langes Leben für die Badetiere

Badetiere zukleben:

Indem Du die Öffnung von Badetieren mit einem Tropfen Heißkleber verschließt, verhinderst Du, dass die Dinger von innen zu schimmeln anfangen.

Noch mehr Ideen, wie Du Deinen Familienalltag leichter gestalten kannst, findest Du hier:

Und noch mehr Ideen und Tipps für den Herbst findest Du hier:

Hast Du noch mehr Tipps und Tricks, die Dir als Mama oder Papa durch den Herbst helfen? Dann her damit und teile sie in den Kommentaren!

Liebe Grüße

Deine Lotti

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.