Süße Hasen im Versteck: Oster-Cake-Pops!


Bereits im letzten Jahr entdeckte ich, in einem kleinen Bastelladen in unserer Nähe, eine supersüße Osterdekoration, bei der kleine Osterhasen in einem Blumentopf verschwanden. Nur noch die Hinterpfoten und der dicke Po mit dem Schwänzchen schauten raus.

Bereits damals kam mir die Idee, dieses witzige Bild als Vorlage für süße Oster-Cake-Pops zu verwenden. Doch irgendwie kam es dann doch nicht mehr dazu. Umso mehr freue ich mich, diese Idee nun endlich in diesem Jahr umgesetzt zu haben. Und die „Probevarianten“ kamen hier bereits sehr gut an!

Oster-Cake-Pops für die Festtafel

 

Wie feiert Ihr eigentlich Ostern? Klein und im engsten Familienkreis oder ist es ein großes Fest, mit allem Drum und Dran?

Bei uns ist Ostern seit je her ein kleines, aber feines Fest. Früher bin ich mit meiner Familie am Ostersonntag immer in den Wald gefahren und meine Mama hat unterwegs die Osternester für uns versteckt. Und die Hälfte der Verstecke vergessen 🙂 Ich erinnere mich sehr gerne daran, es war stets ein abenteuerlicher und lustiger Ausflug.

Heute feiern wir vormittags meist erst einmal allein. Der Märchenprinz und ich stehen in aller Frühe auf und verstecken die Osternester im Garten. Wenn die Kinder dann erwachen, dürfen sie schnell in ein paar Stiefel und eine dicke Jacke schlüpfen und sich dann gleich auf die spannende Suche nach den Osterleckereien begeben.

Anschließend verbringen wir eine gemütliche Zeit beim Frühstück und meist darf hier eine besondere Leckerei, wie ein klassischer Osterzopf, nicht fehlen! Wer uns schon etwas länger folgt, weiß, dass wir uns am Wochenende immer gerne etwas Besonderes zum Frühstück gönnen. Ganz besonders an Festtagen 🙂

Die süßen Cake-Pops passen also auf jeden Fall in unser Raster!

Die Cake-Pops sind schnell und einfach gemacht und schmecken superlecker!

Für den „Teig“ habe ich einfach einen fertigen Marmorkuchen gekauft und zerbröselt.

Unter die Kuchenkrümel habe ich dann etwas Frischkäse gemischt und das ganze zu einem glatten Teig verknetet. Wer es besonders süß und etwas fruchtig mag, kann auch noch ein bis zwei TL Marmelade dazugeben.

Anschließend formte ich aus dem Teig Kugeln, passend für ein paar Waffel-Eisbecher. Die gibt es übrigens auch in Mini-Variante 😉

Die Teigkugeln kamen dann für ca. 15 Minuten in das Gefrierfach.

In der Zwischenzeit dekorierte ich die Waffel-Becher mit grünen Fondant und Zuckerschmetterlingen.

Und formte aus weißem Fondant ein paar Hasenfüße und dekorierte sie mit etwas roter Lebensmittelfarbe.

Nachdem die Cake-Pops gut durchgekühlt und fest waren, „klebte“ ich sie mit etwas flüssiger Schokolade an der Waffel fest und übergoss sie anschließend damit.

Als Hasenschwänzchen drückte ich ein Raffaelo in die noch weiche Schokolade und „klebte“ die Füßchen fest.

Und schon waren die süßen Häschen fertig zum Vernaschen 🙂

Was kommt bei Euch denn an Ostern auf den Tisch? Und wie feiert Ihr das Fest? Schreibt mir gerne dazu in den Kommentaren. Ich freue mich darauf! 

Liebe Grüße

Eure Lotti

 

 

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 comments on “Süße Hasen im Versteck: Oster-Cake-Pops!

  1. Silke on said:

    Eine so einfache, tolle und wundersüße Idee!!!! Wie du immer auf so etwas kommst … Klasse! 🙂

  2. Doreen on said:

    Mmmh lecker!
    Und da heißt es immer, dass man zu Weihnachten zu nimmt. 😉
    LG
    Doreen

  3. Antje aus Ostfriesland on said:

    Die sind ja süß. Was niedlich… Wir feiern Ostern bei Ur-Oma. Da kommen viele Verwandte dazu und es gibt da ein Osterfeuer und es gibt Bratwurst und leckere Salate. Natürlich werden auf dem alten Bauernhofgelände auch Eier gesucht.Ein selbstgemachter Hefezopf steht bei uns auch auf Frühstückstisch. Das Frühstück an den Feiertagen verbringen wir zu 4. hier bei uns zu Hause.Davor werden im Garten die Osternester begutachtet.