Spazieren, Spuken, Gruselspaß – unser Halloweenwochenende in Bildern


Bestimmt wundert Ihr Euch heute über den Titel unseres Wochenendes! Klar, Halloween ist ja auch erst morgen. Da ich dann aber lange arbeiten muss – denn in Berlin ist morgen leider kein Feiertag, wie immer eigentlich 😉 – haben wir unsere Halloween-Party einfach um einen Tag vorverlegt. Eigentlich wollten wir in diesem Jahr wieder ein Herbstfest mit vielen Freunden feiern. Da die letzten Wochen aber so regnerisch und grau waren und wir nicht im Haus, sondern im Garten feiern wollten, haben wir es uns doch wieder anders überlegt. Allerdings hatte ein befreundetes Pärchen schon fest damit gerechnet und legten ihren Rückkehrtag aus dem Urlaub so, dass sie in diesem Jahr bei der Feier hätten dabei sein können. Natürlich wollten wir sie nun nicht im Regen stehen lassen und so beschlossen wir spontan eine kleine Halloweensause steigen zu lassen. Hätten wir gewusst, dass der Tag noch so schön und sonnig werden würde, wir hätten unser Herbstfest doch gefeiert. So wurde es aber eben ein Tag mit langem Herbstspaziergang und anschließendem Gruselspaß!

Viel Vergnügen mit unserem Halloweenwochenende in Bildern!
Samstag

Vom Samstag gibt es dieses Mal nicht viel zu berichten, denn wir leben zur Zeit auf einer Baustelle. Da wir im gesamten Untergeschoss neue Fenster bekamen, verbrachten wir fast den gesamten Tag im Toberaum. Einzig zum Einkaufen und für einen kurzen Spaziergang gingen wir hinaus.

img_20161030_1930201

Da zu allem Überfluss leider hauptsächlich die falschen Fenster geliefert wurden, haben wir hier immer noch eine Baustelle und die restlichen Fenster werden an einem anderen Tag geliefert und eingebaut.

Sonntag

Als Entschädigung für den fehlenden Samstag habe ich Euch vom Sonntag dafür umso mehr Bilder mitgebracht 🙂

Aufgrund der Baustelle in Küche und Wohnzimmer gab es am Morgen erst einmal ein gemütliches Frühstück im Bett.

img_20161030_0840451

Gleich darauf starteten wir schon mit den Vorbereitungen für das Halloweenfest.

Ich begann damit mein Dessert, das ich am Vorabend bereits vorbereitet hatte, zu dekorieren.

img_20161030_1929431

Dabei handelt es sich um ein super-leckeres Erdbeertiramisu! Das Rezept habe ich von einer Kollegin bekommen und es eignet sich super als Gaumenschmaus zur Weihnachtszeit, denn anstelle von Löffelbiskuits werden hier Spekulatiuskekse verwendet.

Hier das Rezept für Euch zum Nachmachen:

Zutaten für 4 -6 Personen

200 g Sahne

250 g Mascarpone

250 g Quark

100 g Zucker

1 Pkt. Vanillezucker

200 g Spekulatius

400 g TK-Beeren

Und so geht´s

Sahne steif schlagen, Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren, Sahne unterheben.

3 EL von der Creme in einer eckigen Auflaufform verteilen und darüber eine Schicht Spekulatius legen. Nun die Beeren darüber verteilen und mit der restlichen Creme bestreichen. Obenauf eine weitere Schicht Spekulatuis legen und das ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für mein Halloween-Spezial habe ich dann einfach einen fertigen Schokokuchen obendrüber gekrümelt, damit es wie frisch aufgeschüttete Erde aussieht (s.0.).

Die Finger habe ich aus Marzipan-Rohmasse und Mandelplättchen geformt und mit Hilfe von Zahnstochern festgesteckt.

img_20161030_1912241Die Grabsteine sind aus Schoko-Butterkeksen und schwarzer Lebensmittelfarbe.

img_20161030_1929131Am Schluss habe ich mir noch einen tollen Tipp aus dem Internet abgeschaut und aus einem gebackenem Tortillia-Wrap einen Baum geformt. Und so sah das fertige Ergebnis dann aus:

img_20161030_1913401Während ich mit dem Dessert beschäftigt war, machte der Märchenprinz sich daran zwei Kürbisse auszunehmen und Kürbisfratzen für die Deko zu schnitzen.

img_20161030_1928421

img_20161030_1911431

Aus dem Inhalt der Kürbisse kochte er uns dann eine leckere Kürbissuppe.

Danach machten wir uns daran den Toberaum gruselig herzurichten.

img_20161029_1954461img_20161029_1952081img_20161029_1951031Natürlich durfte auch ein gruseliges Schlossgespenst nicht fehlen:

img_20161029_1949541Und auch meine selbstgebastelten Snackschalen kamen zum Einsatz.

img_20161030_1911071img_20161030_1910311Wie ich die Schalen gemacht habe, könnt Ihr in meinem Gastartikel bei der wunderbaren Katja auf dem Blog „Küstenkids unterwegs“ nachlesen.

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren, zeigte sich draußen die Sonne und wir beschlossen spontan einen kleinen Waldspaziergang zu unternehmen.

img_20161030_1918411

img_20161030_1921231

Wir fuhren zu einer wunderschönen alten Schlossruine direkt am See und genossen die spektakulären Farben, die uns der goldene Herbst dort bot.

img_20161030_1926591

img_20161030_1926291

Wir erkundeten verborgene Höhlen,

img_20161030_1927391

experimentierten mit Wasserbildern

img_20161030_1925151

img_20161030_1923101

und entdeckten die Geheimnisse des Waldes.

img_20161030_1920431

Lebt hier vielleicht die scheue Panama-Baumstachelratte?

Und nascht sie womöglich von den kleinen Pilzen, die vor ihrer Baumhöhle wachsen?

img_20161030_1920041

Zwischendurch gab es eine kleine Stärkung mit frischen Bucheckern.

img_20161030_1917551

img_20161030_1919111

img_20161030_1919321

Dann spazierten wir gemütlich zurück.

img_20161030_1922341

img_20161030_1923591

img_20161030_1917241

img_20161030_1915501

Wieder Zuhause gab es erst einmal leckere Kürbissuppe zum Aufwärmen.

img_20161030_1915191

Danach wollte das Zicklein noch schnell im Gesicht grün bemalt werden. Passend zu ihrem Kürbishexenkostüm.

img_20161030_1914391

Dann kamen auch schon die Besucher. Und sie waren alle richtig toll verkleidet!

Gemeinsam machten wir uns über das Essen her (die Creme des Tiramisus hatte ich übrigens während der Zubereitung noch mit schwarzer Lebensmittelfarbe eingefärbt, damit das Dessert auch nach dem Anschneiden noch schön ekelig-gruselig aussieht).

img_20161030_1910131

img_20161030_1905141

img_20161030_1906151

Ich fand es wirklich so lecker, auch wenn es ganz schön mächtig war! Definitiv wird es dieses Tiramisu zu Weihnachten aber auch bei uns geben!

Unsere lieben Gäste hatten außerdem noch sehr leckere Halloween-Plätzchen dabei.

img_20161030_1909401

img_20161030_1909231

Danach wurde natürlich gespielt und getobt. Dabei kam selbstverständlich auch „Der Sarkophag des Grauens“ zum Einsatz, den ich Euch hier in der DIY-Anleitung schon einmal gezeigt habe.

img_20161030_1907291

Unsere Burg hatten wir mit grausig-grünem Licht beleuchtet, um für die richtige Halloweenstimmung zu sorgen.

img_20161030_1904381

img_20161030_1904061

img_20161030_1905451

Zwischendurch ging es dann zum Toben auch noch mal raus in den Garten, lange hielten es die Kinder dort aber nicht aus 🙂

img_20161030_1903271

Nachdem sich unsere Besucher dann verabschiedeten, steckten wir die Kinder noch in die Badewanne um sich aufzuwärmen und die Halloweenschminke abzuwaschen. Da wir alle noch satt vom Halloweenschmaus waren, ging es anschließend auch gleich ins Bett.

Und das war es auch schon wieder von unserem Wochenende!

Nun freue ich mich morgen darauf zusammen mit den Kindern durch die Nachbarschaft zu ziehen und Süßigkeiten zu sammeln 🙂 Wir selbst haben uns natürlich auch schon einen Vorrat zum Verteilen zurechtgelegt!

Erzählt doch mal, geht Ihr mit Euren Kindern morgen auch Sammeln? Feiert Ihr denn überhaupt Halloween? Und wenn ja, als was werden sich Eure Kinder verkleiden?

Ich freue mich auf Eure Antworten und wünsche Euch schon jetzt einen guten Start in die neue Woche und ein schaurig-schönes Fest!

Liebe Grüße

Eure Lotti

P.s.: Was haben wohl die lieben Bloggerkollegen an diesem Wochenende getrieben? Haben sie vl. auch schon Halloween gefeiert? Schaut doch mal nach, bei der lieben Susanne findet Ihr noch viel mehr Wochenenden in Bildern! Viel Spaß damit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Related Post

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 comments on “Spazieren, Spuken, Gruselspaß – unser Halloweenwochenende in Bildern

  1. Ein ganz ganz tolles Wochenende!!!

  2. Liebe Lotti,

    wir sind nicht so die Halloween-Fans, also gehen wir auch nicht sammeln. Wunderschöne Herbstbilder, 😊! Die gefallen mir richtig gut!

    Gruß
    Sylvi

    • Liebe Sylvi,

      stimmt, dass hattest Du mir auf Instagram schon einmal erzählt.

      Danke Dir, die wunderbare Sonne und die tolle Kulisse haben es mir aber auch sehr leicht gemacht 🙂

      Liebe Grüße
      Lotti

  3. Hallo,
    also das Tiramisu ist ja wirklich der Hammer! Die Idee habe ich mir direkt für nächstes Jahr abgespeichert! Aber ob ich die Marzipanfinger so toll hinbekomme … 😉

    • Hi!

      Vielen Dank. Ich fand die Idee auch super und habe dann entdeckt, dass es im Internet ganz viele tolle Varianten solcher Nachtische zu Halloween gibt. Dort habe ich mich z.B. zu dem Baum inspirieren lassen 🙂

      Die Finger waren wirklich gar nicht so kompliziert! Und den Trick mit den Zahnstochern habe ich aus einem Kinderbackbuch, der funktioniert super.

      Liebe Grüße
      Lotti

  4. Sehr schöne Bilder 🙂 Wir waren zu Halloween nicht draußen, weil wir leider alle mit Magen-Darm flach lagen 🙁
    Das Tiramisu hab ich schon ein paar mal zu Silvester gemacht und es kam immer sehr gut an, weswegen ich es auch immer wieder machen „muss“ 😀

    • zickleinLotti on said:

      Huhu Maja!

      Vielen Dank für Deine lieben Worte. Das Tiramisu werden wir hier definitiv auch noch öfter machen und vl. wird es ja auch bei uns eine Tradition, dann aber wahrscheinlich an Weihnachten 🙂

      Das tut mir leid, dass Ihr Halloween nicht so richtig feiern konntet!
      Ich hoffe, es geht Euch schon wieder besser!?

      Liebe Grüße
      Lotti

  5. Du hast wieder so schöne Fotos bei eurem Wochenende gemacht! Das Tiramisu werden wir hier wohl auch mal ausprobieren A dann aber in der gruselfreien Variante 😄

    • Danke Dir, liebe Kathrin, für Deinen lieben Kommentar!

      Das Tiramisu ist wirklich empfehlenswert, auch gruselfrei, und in der „normalen“ Variante auch superschnell gemacht! In meinem Rezept gab es noch den Tipp, vor dem Servieren Puderzucker darüber zu streuen.
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit 🙂

      Liebe Grüße
      Lotti