Halloweenkekse aus essbarer Knete! Ein leckerer Gruselspaß


gesponsert

Halloween: für die einen ein schrecklich-schönes Erlebnis, für die anderen einfach nur schrecklich!

Für Kinder aber in jedem Fall ein Highlight.

Halloween vereint so vieles, was Kinder toll finden: verkleiden, faszinierende Bösewichter, in deren Rolle sie einmal ungestraft schlüpfen dürfen, Streiche, Süßigkeiten sammeln, Deko, Spiele und natürlich schaurig schöne Leckereien.

Wer seinen Kindern einmal eine Brotdose mit geschnitzten Brottieren oder Ähnlichem gemacht hat, weiß, wie sehr Kinder auf kreatives Essen abfahren.

Da wird sogar Gemüse plötzlich gern gegessen 🙂

Für alle, die ihre Kinder dieses Jahr zu Halloween das Essen gefahrlos und spielerisch selbst gestalten lassen wollen, empfehle ich die Halloweenkekse in diesem Jahr mit essbarer Knete zu verzieren.

3 Varianten essbare Knete selbst herzustellen

Kneten macht schon den Allerkleinsten wahnsinnig viel Spaß und sie können ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Mit essbarer Knete können selbst unter 3 Jährige gefahrlos spielen und gestalten. Natürlich sollte man trotzdem stets dabei bleiben!

Das Zicklein, das Böckchen und ich haben in den letzten Tagen drei verschiedene Varianten essbarer Knete hergestellt und damit leckere Halloweenkekse gestaltet.

1. Knete aus Marshmallows

  • 6 Marshmallows
  • 4 EL Speisestärke
  • 2 TL Kokosöl
  • Lebensmittelfarbe

Die erste Variante ist zugleich die bunteste und klebrigste.

Sie ließ sich nicht ganz so leicht verarbeiten, wie die anderen beiden Knetversionen, dafür ist sie, was die Farbe angeht, aber sehr variabel.

Heraus gekommen sind süße Monsterkekse in Pastell (s. links auf dem Bild)

Die Zutaten für eine gute Handvoll Knete (s. oben) gibt’s Du einfach in einen mikrowellenfesten Behälter und erhitzt das ganze auf hoher Stufe für ca. 30 Sekunden.

Kleiner Tipp: gib die Lebensmittelfarbe direkt auf das (noch feste) Kokosöl, so lässt sie sich nach dem Erwärmen besser verteilen.

Sind die Marshmallows weich genug und das Kokosöl geschmolzen, kannst Du die Masse ordentlich verkneten und erhältst eine schöne formbare Masse.

Sollte die Marshmallowknete noch zu klebrig sein, füge einfach noch etwas Speisestärke hinzu.

2. Knete aus Schokoaufstrich

  • 2 EL Schokoaufstrich
  • 2 EL Puderzucker

Die Knete aus Schokoaufstrich ist mein persönlicher Favorit!

Sie ließ sich nicht nur super leicht aus gerade mal zwei Zutaten herstellen, sondern schmeckte auch sehr lecker und ließ sich richtig gut formen.

Für die Schokoladenknete benötigst Du einfach nur einen Schokoaufstrich Deiner Wahl und die selbe Menge Puderzucker.

Ich habe pro Portion jeweils 2 EL miteinander verrührt. Das hat für ca. 10-15 kleine Kekse gereicht.

3. Knete aus Marzipan

  • Marzipanrohmasse
  • Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe

Zum Schluss haben wir uns noch an einer Marzipanknete versucht, da die Kinder es so gerne essen und zum Verzieren benutzen wollten.

Damit die Marzipanrohmasse sich besser verarbeiten lässt und nicht so klebrig ist, vermengst Du sie einfach ebenfalls mit Puderzucker. Etwas weniger als im Verhältnis 1:1. Da musst Du ein bisschen variieren und den Puderzucker nach und nach unterkneten.

Möchtest Du buntes Marzipan haben, füge noch ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu.

Die Farben werden hier deutlich kräftiger, als bei der Marshmallowknete.

Halloweenkekse selber machen

Für ein paar schaurig schöne Monsterkekse brauchst Du nun nichts mehr außer ein paar Keksen, etwas Deko wie Nüsse, Schokolinsen, Lebensmittelfarbe etc. und etwas Phantasie, schon kann es los gehen.

Wir haben uns für die Bio Kokoskekse von Wikana entschieden (s.o), weil sie so schön klein und handlich sind und einfach super lecker schmecken.

Zudem passen sie geschmacklich ausgezeichnet zu allen drei Varianten der essbaren Knete.

Das Zicklein und das Böckchen hatten wirklich wahnsinnig viel Spaß am Verzieren der Kekse.

Außerdem ging ihnen das Verzieren viel leichter von der Hand als mit dem klassischen Zuckerguss und es gab kein Geklecker und Geschmiere 🙂

So konnten wir uns ganz entspannt den ganzen Vormittag über beschäftigen und am Nachmittag zusammen Kekse naschen. Wobei es uns echt schwer viel die süßen Monsterchen zu vernaschen. Da wurde akribisch und genau ausgesucht, welcher Halloweenkeks zuerst gegessen werden darf.

Die Lieblingskekse durfte noch bis zum nächsten Morgen weiterleben.

Das waren meine Lieblingskekse:

Wobei der zweite von links mit der Schokoknete am besten geschmeckt hat 😉

Und das waren die Lieblingskekse vom Zicklein:

Die hat sie natürlich alle ganz allein gestaltet, daher hing ihr Herz sehr an jedem einzelnen.

Wie Du siehst lassen sich mit essbarer Knete echte Kunstwerke gestalten, die auch noch super lecker schmecken.

Und für Halloween oder die nächste Kinderparty ist essbare Knete obendrein noch eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit. Obendrein bekommen die Kinder das Gefühl ebenfalls aktiv an den Vorbereitungen und Gestaltungen des Fests teilnehmen zu können und haben die Chance ihr Essen nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten 🙂

 

Und jetzt interessiert mich natürlich nur noch eins:

Wie gefällt Dir die Idee der essbaren Knete und der Halloweenkekse?

Hast Du auch schon einmal ein Rezept für essbare Knete ausprobiert?

Und welches Halloweenessen darf auf Deiner Festtafel auf keinen Fall fehlen?

Ich freue mich auf Deine Kommentare!

Liebe Grüße

Deine Lotti

 

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 comments on “Halloweenkekse aus essbarer Knete! Ein leckerer Gruselspaß

  1. Doreen on said:

    Hey Lotti,
    ich war ja lange nicht mehr auf Deiner Seite. Erst der Sommerurlaub, dann viel Stress auf Arbeit usw. Ich muss jetzt erst einmal alles nachholen was ich auf dem Blog verpasst habe 🙂
    Die Kekse sind ja schon mal total der Knaller. Mega Idee mit der essbaren Knete. Das ist genau das richtige für meine Jungs 😉

    GlG
    Doreen

    • Hi liebe Doreen!
      Wie schön hier mal wieder von Dir zu lesen. Habt Ihr die Knete schon ausprobiert? Ich hoffe, Ihr hattet genauso viel Spaß daran wie wir!

      Ich wünsche Dir einen stressfreien Herbst und ein tolles Halloween mit Deinen Kindern.

      Liebe Grüße
      Lotti

  2. Pingback:Ein zauberhafter Harry Potter Geburtstag! Deko, Rezepte & Spiele - Bunter Familienblog | Zicklein & Böckchen

  3. Britta Kohl on said:

    …sehr cool 😎…echt ne niedliche Idee!!!…