Wochenrückblick 33/2016


Ihr Lieben,

wieder ist eine Woche rum und ich sitze am Wochenrückblick! Wahnsinn! Allein in der letzten Woche haben wir wieder so viel unternommen und erlebt, dass ich mich echt anstrengen muss, um mich an alles zu erinnern.

Ähnlich geht es mir im Moment mit dem Blog. Nun ist er knapp 3 1/2 Monate alt, aber ich kann mich jetzt schon kaum mehr an den Anfang erinnern, weil in der kurzen Zeit einfach schon so wahnsinnig viel passiert ist. Ich habe so viele tolle neue Leute und Blogs kennengelernt! Und gerade im letzten Monat sind hier so viele Leser hinzugekommen. Ich hätte nie mit so einem raschen Wachstum gerechnet und freue mich unglaublich darüber, dass Ihr alle uns hier, auf Facebook und/oder Instagram begleitet und besonders, dass Ihr so fleißig Kommentare schreibt und Likes verteilt <3 Ich freue mich über jedes einzelne wie ein Schnitzel ! So, das musste mal gesagt werden 🙂

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß bei unserem Wochenrückblick und einen guten Start ins Wochenende 🙂

Das machte uns glücklich:

So richtig, richtig glücklich waren wir diese Woche, wann immer sich die Sonne blicken lies. Das war bei uns leider nicht ganz so oft, wie in vielen anderen Teilen Deutschlands, dafür haben wir jede Sekunde voll ausgekostet. Die beiden schönsten Erlebnisse hatten wir bei einem Ausflug in Berlin, von dem ich Euch in meiner Blogreihe “Berlin mit Kind” diesen Monat noch mehr erzähle, und in einem Kletterwald extra für Kinder ab 3 Jahren (auch hierzu gibt es im Zusammenhang mit meiner Blogparade “Eure Stadt/Deutschland mit Kind” bald noch mehr).

In Berlin haben das Zicklein, das Böckchen und ich uns zum ersten Mal gemeinsam einen Berg runterkugeln lassen und das hat sooooo viel Spaß gemacht. Die Kinder konnten gar nicht genug davon bekommen und wir drehten uns alle, bis uns schwindelig und auch ein bisschen schlecht wurde. Anschließend sind die Kinder einfach über die Wiese getobt, während der Märchenprinz und ich zusahen. Das sind solche besonderen Momente, in denen man sich einfach frei und glücklich fühlt, ohne viel Schnickschnack und Tamtam. Einfach nur wir im Hier und Jetzt!

DSC_4656

DSC_4593

DSC_4605

DSC_4630

Im Kletterwald war es besonders schön zu sehen, wie viel sich das Zicklein zutraute und wie viel Spaß ihr das alles machte. Wir hatten noch ihre beste Freundin dabei, die zuvor bei uns übernachtete, und die beiden haben sich so toll beschäftigt, so dass wir auch mal ein bisschen Zeit nur für das Böckchen hatten. Der kleine Mann hatte Mama und Papa seit seiner Geburt ja auch noch nicht so oft allein für sich.

DSC_4706

DSC_4737

Schocker der Woche:

Den hatten wir im Garten. Während das Böckchen und ich gerade spielten hörten wir plötzlich einen ohrenbetäubenden Knall und ein Scheppern, als habe jemand mit Wucht eine Autoscheibe zerdeppert! Es stellte sich dann heraus, dass es tatsächlich eine Scheibe war, die da zu Bruch gegangen war. Allerdings handelte es sich dabei um unser Schuppenfenster, dass sich mal eben verabschiedete, nachdem der Märchenprinz die Schuppentür zugeschlagen hatte. Ehrlich, ich dachte so etwas gibt’s nur bei Tom und Jerry x-D Der Knall war jedenfalls so laut, dass eine Nachbarin, die bei geschlossenen Fenstern in ihrem Haus war, erschrocken zu uns rüber kam und uns ihre Hilfe anbot. Ein Hoch auf die Nachbarschaft! (Muss auch mal sein) 🙂

Unterhaltung/Satz der Woche:

Davon gab es in dieser Woche wieder einmal viele. Und da ich Euch für die letzte Woche noch einen schuldig bin, bekommt Ihr heute 3 von mir 😉

  1. Wir haben am Abendbrottisch rumgealbert. Es ging mal wieder hoch her und das Zicklein hat sich weggeschmissen vor Lachen. Irgendwann meinte sie prustend: “Hört auf jetzt! Ich kriege schon Lachfalten!”
  2. Zicklein: “Mir ist langweilig!” Märchenprinz: “Ich wollte noch Blumen einpflanzen, möchtest Du mir helfen?” Zicklein: “Nein!” Märchenprinz: “Aber ich wollte das heute noch erledigen” Zicklein: “Okay!” Märchenprinz: “Also hilfst Du mir?” Zicklein: “Nein! Aber meinetwegen kannst Du es machen!” Großzügig das Kind, das muss man ihr lassen!
  3. Letzte Woche bauten wir den Kindern das Planschbecken mit ein paar Eimern voll Sand zum Rummatschen auf. Plötzlich kam das Böckchen zu mir, klatschte mir eine Schaufel voll Matschepampe auf die Hand und sagte ganz ernst: “Daaa! Kukakee!”

DSC_3882

Wenn wir mal wieder Zeit haben:

machen wir den Toberaum fertig. Das Zicklein wünscht sich eine Wand zum hochhangeln und eine gemütliche Sitzecke soll auch noch daher.  Und neu tapezieren wollten wir eigentlich auch ….!

Lieblingszitat der Woche:

“Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden” (Andreas Tenzer)

Dieses Zitat ist schon lange eins meiner liebsten, denn es steckt so viel Wahrheit darin. Ich konnte leider nicht jeden Moment in dieser Woche so intensiv genießen und in mich aufsaugen, wie ich es gewollt hätte, und die Zeit raste oft einfach nur so dahin. Trotzdem passt es perfekt zu unserer Woche. Der Märchenprinz hatte Urlaub und wir waren die ganze Woche zu viert zusammen und haben so viele gemeinsame Momente erlebt, die zusammengenommen so viel mehr Glück bedeuten, als alles andere!

In diesem Sinne: Genießt Eure Zeit, wann immer ihr könnt und konzentriert Euch auch mal auf die kleinen, alltäglichen Dinge, um wieder Freude daran zu haben!

Liebe Grüße

Eure Lotti

P.s.: Morgen gibt es ausnahmsweise auch mal einen Post am Wochenende von mir, denn ich wurde gleich zwei Mal von zwei tollen Bloggerkolleginnen für den Liebster Award nominiert 🙂 Mehr dazu dann morgen!

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 comments on “Wochenrückblick 33/2016

  1. Silke on said:

    Herrlich! 😀 Nun hab ich auch ein paar Lachfalten mehr! 😀
    Mein Kleiner (möchte deinen Kleinen übrigens sehr gerne mal wieder treffen ;)) ist neulich unter den Tisch gekrabbelt, um etwas aufzuheben. Auf einmal hör ich ihn nur noch: “Miau! Miau! Miau!” 😀

    • zickleinLotti on said:

      😀 Wie süß! Das Böckchen weigert sich immer noch zum großen Teil das “M” zu sprechen. So macht bei ihm die Kuh immer “Buh!”, das Schaf “Bäh!” und die Katze “Biau” 😀

      Ich möchte Deinen Kleinen auch gerne mal wieder sehen! Vielleicht schaffen wir ja auch noch mal ein großes Treffen, das wäre toll!

      Liebe Grüße
      Lotti

  2. Cili on said:

    Oh man.. Habt ihr tatsächlich eine Wiese in Berlin ohne Hundesch***es gefunden? ☺ Wahnsinn… Sowas muss man natürlich sofort nutzen!

    Und die Scheibe.. Ich hau mich weg?.. Der arme Märchenprinz.. Hat sich bestimmt selbst zu Tode erschreckt ?

    • zickleinLotti on said:

      Jaaaa, haben wir tatsächlich! Aber vielleicht hatten wir auch nur Glück 😀

      Oh ja, der Märchenprinz hat sich tierisch verjagt! Ich glaube ja, dass die Scheibe einfach geplanten Suizid begangen hat, weil sie Nase voll davon hatte, dass der Märchenprinz die Tür immer so knallt!

      Habt noch einen schönen Abend <3
      Liebe Grüße
      Lotti