Wochenrückblick


Ihr Lieben,

heute bin ich wieder ganz schön spät dran. Aber alles vor 00:00 Uhr gilt noch als Freitagspost und Wochenrückblick 🙂

Diese Woche war so, so schön, weil wir ganz viel Familienzeit hatten. Zwar war der Märchenprinz zweit Tage krank und musste sich erholen, aber dafür haben wir ganz viel Zeit zusammen verbracht, in der wir einfach mal nichts gemacht haben. Auch mal schön! Nicht für immer, aber für zwischendurch, denn wie Ihr ja wisst, gibt es bei uns immer etwas zu tun! Ein Projekt jagt das nächste und so viele Projekte sind noch unerledigt! Deswegen lasst uns keine Zeit verlieren und gucken, was diese Woche bei uns besonders im Gedächtnis blieb!

Das machte uns diese Woche glücklich:

Wir waren Essen! Und zwar alle vier zusammen. Nicht in einem Fastdfoodrestaurant. Nein! In einem richtigen Restaurant! Mit Essen, dass länger als 5 Minuten gekocht wurde und einem nicht in irgendwelchen Pappschachteln serviert wird, sondern auf richtigen Tellern! Teller, die Ich NICHT abwaschen musste!*GottichbinimHimmel* Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass so etwas möglich ist, bevor beide Kinder 14 Jahre alt sind. Aber es ging. Und es hat Spaß gemacht! Es war entspannt und lustig und ein bisschen wie Urlaub! Und vor lauter Entspannung habe ich total vergessen Fotos für Euch zu schießen. Jedenfalls von den vollen Tellern. Daher seht Ihr hier nur noch die nicht vorhandenen Reste von Hirschsteak auf gebackener Ananas mit Herzoginnenkartoffeln und Sauce Bernaise, Entenbrust mit Kartoffelklößen und Apfelrotkohl, Schnitzel mit Pommes und Karotten und Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Wer hat jetzt Hunger? 🙂

DSC_2902

 

Schocker der Woche:

Hier bekommt wieder einmal das Böckchen seinen Platz. Ihr wisst ja, dass er versucht sich überall hochzuziehen, drauf zu klettern und rüber zu krabbeln. Egal, wie aussichtslos die Chancen auch stehen, dass er sein Ziel erreicht. Ein echtes Böckchen geht eben mit dem Kopf durch die Wand! Leider überschätz er sich dann und wann gewaltig und so kam es auch, dass er es in dieser Woche gleich 2x schaffte, die Steintreppe in unserem Garten hinunter zu fallen! Einmal ging es gut, das zweite Mal hat er sich einen riesigen Cut am Schienbein zugezogen. Ich hoffe, er behält davon keine Narbe zurück!

Unterhaltung/ Satz der Woche:

“Auweia, auweia, auwei!” Das Böckchen 🙂 Er ist so süß, so unschuldig, so lieb, so gerissen, so ausgefuchst! Ein richtiger kleiner Bengel- halb Beelzebub, halb Engel! Er liebt es nämlich irgendwelchen Blödsinn anzustellen, wie z.B. sich kurz nach dem Anziehen die Haferflockenschüssel über den Kopf zu kippen, und dann lauthals “Auweia, auweia, auwei!” zu rufen! “Was ist mir denn da nur schon wieder ganz aus versehen passiert? Aber bei einem Geständnis bzw. einer Selbstanzeige gibt es ja bekanntlich Strafmilderung, gell Mama!?”

Frecher Fratz! Du kannst froh sein, dass Du so süß bist!

Wenn wir mal wieder Zeit haben…

Diesen Punkt könnte ich eigentlich streichen, denn wir haben eh keine Zeit. Aber wenn wir mal wieder welche hätten, dann…

  1. Würde ich den ganzen Tag mit meiner Familie im Garten verbringen!
  2. Würde ich lesen! Bücher, Blogs, Zeitschriften… alles, was mir unter die Nase kommt!
  3. Würde ich basteln und endlich mein erstes Kinderbuchmanuskript illustrieren und veröffentlichen (Huch, das sollte doch noch geheim bleiben!)
  4. Würde ich mein aktuelles Kinderbuchmanuskript endlich fertig schreiben und überarbeiten!
  5. Würde ich mich mit meinen Manuskripten bei Literaturagenturen bewerben!
  6. Würde ich endlich alle meine Stoffe vernähen!
  7. Würde ich alle meine Ideen für den Blog verwirklichen, bevor es ein anderer tut!

Entdeckung der Woche:

Das Zicklein hat heute ihren ersten Wackelzahn verloren! So aufregend. Und die Zahnärztin hat uns eröffnet, dass der eine Backenzahn, den sie schon seit Monaten hat, bereits ein bleibender Zahn ist! Mein Kind hat Erwachsenenzähne! Haltet die Welt an, das geht mir zu schnell!

Spielzeug der Woche:

Okay, hier handelt es sich nicht um Spielzeug im eigentlichen Sinne. Aber mir fällt gerade keine bessere Bezeichnung ein, sorry. Auf jeden Fall wollte ich Euch heute die Nighty Night Owl von cloud b vorstellen. Da ich keine Ahnung habe, ob ich das einfach so machen darf oder es als Werbung bezeichnen muss, sage ich Euch gleich: ich stelle diese Eule ohne irgendeine Verbindung mit dem Hersteller oder einem Händler vor. Einfach, weil sie uns gefällt! Ich hoffe, das ist jetzt rechtssicher!

IMG_20160521_184140[1]

Die Nighty Nigth Owl haben wir kurz vor der Geburt des Böckchens gekauft und seit dem ist sie jeden Abend im Einsatz. Dabei handelt es sich um ein Kuscheltier mit Musikfunktion, also quasi eine Spieluhr. Was mir, im Gegensatz zu vielen anderen Spieluhren, an dieser Eule aber besonders gefällt, ist zuerst einmal das Design. Ich finde die dezenten Farben, die Sternchen auf dem Bauch und die unterschiedliche Beschaffenheit der Stoffe an den Ohren, Flügeln und den Füßen superniedlich.  Dazu kommt, dass man unter 4 verschiedenen Melodien und 4 verschieden Klängen, wie z.B. Herzschlag oder Walgesang, wählen kann. Also insgesamt 8 unterschiedliche Begleitgeräusche zum Einschlafen. Was diese Eule aber wirklich besonders macht, ist, dass sie nicht nur einen Schlaftimer hat, sondern auch einen Smart Sensor, der dafür sorgt, dass die Melodie immer wieder gespielt wird, so bald das Kind unruhig wird. Die Sensibilität dieses Sensors kann man natürlich einstellen.

Das Böckchen liebt die Eule und kuschelt auch damit. Die meiste Zeit hängt sie aber an der Aufhängung an seinem Bett und sieht einfach niedlich aus beim Musik machen 🙂

So Ihr Lieben, das war unsere Woche! Und wie war Eure? Gab es etwas, dass Euch besonders im Gedächtnis geblieben ist? Eine witzige Begegnung, ein besonders bewegender Moment oder einfach ein gutes Buch? Erzählt mir gerne davon…

 

Liebe Grüße

Eure Lotti

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.