Der Herbst mit Kindern hat mindestens so viel Abenteuer und Spaß zu bieten, wie der Sommer. Gerade, wenn er so herrlich sonnig ist wie im Moment!

Herbstaktivitäten, die besonders mit Kindern viel Spaß machen, gibt es ja unzählig viele, und die meisten davon stehen auch auf der Top 10 to-do-Liste vieler Familien:

kuschelige DVD- oder Leseabende, Drachen steigen lassen, ins Schwimmbad oder die Badewanne gehen, Kürbis schnitzen, Laternen basteln … . Das alles macht im Herbst besonders viel Spaß und darauf können wir uns jedes Jahr wieder freuen.

Aber manchmal möchte man auch einfach mal wieder etwas Neues ausprobieren. Wie oft saßen wir (zu jeder Jahreszeit) schon am Wochenende zuhause rum und wussten nicht, was wir unternehmen sollten!

Damit es Euch in diesem Herbst nicht auch so geht, habe ich eine Top 5-Liste mit Herbstaktivitäten zusammengestellt, die Ihr bestimmt noch nicht alle mit Eurer Familie ausprobiert habt, und die Ihr nicht auf jeder x-beliebigen Herbstliste findet!

Continue reading

Anzeige

Ich war schon immer gerne kreativ.

Auch bevor das Zicklein und das Böckchen geboren wurden, habe ich sehr viel gebastelt und eigene Projekte umgesetzt.

Nach der Geburt des Zickleins wurde dieser Faible noch viel größer. Für meine kleine Tochter war ich ständig auf der Suche nach Inspirationen für individuelle Einzelstücke, die ihre eigene Einzigartigkeit noch unterstreichen und meiner Liebe zu ihr Ausdruck verleihen.

Damals entdeckte ich zum ersten Mal die vielen schönen Shops auf Dawanda, die eigens für jeden Geschmack Produkte herstellen und in denen man so ziemlich alles mit dem Namen des Kindes personalisieren lassen kann.

Mit dem ersten Einzelstück, das ich für das Zicklein erstand, war ich gefangen von den tollen Möglichkeiten, alles genau nach meinem Geschmack anfertigen und auf das Zicklein zuschneiden lassen zu können.

In dieser Zeit entdeckte ich auch einige Bücher, die mit ihrem Namen personalisiert werden konnten.

Wir lieben ja Kinderbücher. (Vor)Lesen ist bei uns ein festes Ritual und gehört ganz selbstverständlich zu unserem Alltag dazu. Doch die personalisierten Kinderbücher, die es damals gab, konnten mich alle nicht so recht begeistern.

Entweder war die Geschichte nicht so schön, oder das Buch konnte von der Optik und Qualität nicht überzeugen.

Ganz anders geht es mir da mit „dem Lebensbaum“ von United Letters, der mit einer wunderbar fantasievollen Geschichte, individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und liebevollen Illustrationen zu einem einzigartigen und sehr persönlichem Lieblingsbuch wird.

Eine wunderschöne Geschenkidee für einzigartige Lieblingsmenschen!

Und Ihr habt hier heute die Möglichkeit, einem Eurer kleinen Lieblingsmenschen damit eine besondere Freude zu machen und ein Buch sowie ein weiteres personalisiertes Geschenk zu gewinnen!

Continue reading

Lange haben wir diesem Tag entgegengefiebert, und uns auch ein bisschen davor gefürchtet. Und nun liegt die Einschulungsfeier des Zickleins hinter uns!

Unser kleines, großes Baby ist nun ein Schulkind und hat morgen ihren ersten Schultag. Wahnsinn!

Dabei hat sie noch bis vor einer Woche wenig von der Schule gesprochen und ihrem Kindergarten nachgetrauert. Doch seit der Einschulungsfeier am Samstag, kann sie es kaum erwarten endlich mit dem Unterricht zu beginnen und ihre Klassenkameraden kennenzulernen.

Der Schuleinstand war aber auch wirklich schön. Daher nehmen wir Euch ein bisschen mit durch unseren Samstag und unsere Einschulungsfeier in Bildern. Viel Spaß damit! Continue reading

Vor einiger Zeit wurde ich von einigen lieben Bloggerkolleginnen gefragt, wie ich zu dem Thema „Geld für gute Schulnoten“ stehe, und ob ich darüber hier berichten würde. Gleichzeitig berichten auch sie aus ihrer Perspektive über das Thema (Die Links dazu findet Ihr am Ende des Beitrags).

Da ich so grundsätzlich eine bestimmte Einstellung zu Belohnungssystemen habe, und mit der bevorstehenden Einschulung des Zickleins nun auch das Thema Noten für uns wichtig wird, teile ich gerne meine Erfahrungen und meine persönliche Meinung dazu.

Continue reading

Das es mir schwer fällt, andere Leute zu erkennen, ist mir schon als Kind aufgefallen.

Anfangs schob ich das Ganze auf die Tatsache, dass ich bis zu meinem 18. Lebensjahr im Schnitt alle 3 Jahre umziehen musste. Ich sah meine Unfähigkeit, Menschen wieder zuerkennen, als eine Art Selbstschutz an, der eintrat, da es sich aus meiner Erfahrung heraus nicht lohnte mir Menschen und Gesichter zu merken. Denn kaum hatte ich das getan, zog ich schon wieder um.

Tatsächlich dachte ich noch bis zu meinem Studium, dass es total normal sei die meisten Menschen erst nach einer gewissen Zeit sicher zu erkennen.

Continue reading

Dieser Post brennt mir schon lange unter den Fingern!

Und mit der tollen Blogparade „Nanu – Wie erziehst denn du?“ von der lieben Melanie (Blog: Lalemie) habe ich nun endlich auch den perfekten Rahmen für diesen Artikel gefunden.

Denn bei uns heißt der Hund „Wau-Wau“, und das ist auch völlig in Ordnung!

Continue reading

Das wir hier mit dem Zicklein eine richtige Prinzessin haben, wissen wahrscheinlich die meisten von Euch bereits!

Sie ist tatsächlich ein typisches Mädchen, dass rosa, Glitzer und Einhörner liebt. Und nicht zuletzt natürlich Prinzessinnen! Allen voran die Disneyprinzessinnen, denen sie auf den ersten Blick verfallen war.

Und ganz ehrlich? Auch, wenn ich heute vl. nicht mehr die ganz typische Frau bin, die gerne shoppt und einen Faible für Nagellack und Schuhe hat, ich liebte und liebe die rosa-Glitzer-alles-ist-aus-Zuckerwatte-Welt ganz genauso 😀

Ich hoffe, mit dem Alter das Böckchens wächst auch mein Angebot und Repertoire an Jungssachen hier auf dem Blog, doch im Moment kann ich leider nur mit Mädchenbasteleien dienen, da das Zicklein und ich dabei ausgiebig unseren Vorlieben frönen können.

Und was am letzten Wochenende und unter der Woche so bei uns entstanden ist, zeige ich Euch jetzt!

Continue reading

 

Aufgrund des bescheidenen Wetters an diesem Wochenende, es wechselt hier ungelogen alle 30 Minuten zwischen Sonnenschein und Hagelstürmen, haben wir in den letzten 2 Tagen viel Zeit drinnen verbracht.

Eigentlich sind wir ja große Fans von Draußenaktivitäten mit den Kindern. Nicht zuletzt aus dem Grund, dass sie an der frischen Luft immer viel ausgeglichener sind und sich meist prima alleine beschäftigen können! Den ganzen Tag im Haus zu verbringen ist dagegen immer eine Herausforderung und der Märchenprinz und ich mutieren nicht selten zu Entertainern, Improvisationskünstlern und Alleinunterhaltern!

Mal faul und entspannt sein ist da meist nicht drin! Dabei sind faule Eltern doch sooo pädagogisch wertvoll, wie wir ja HIER schon einmal besprochen haben 😀

Und deswegen haben wir an diesem Wochenende auch alles dafür getan, so wenig Aufwand wie möglich zu betreiben und die Kinder und den Familienalltag trotzdem irgendwie zu schaukeln.

Continue reading

Gastartikel

Wenn die Temperaturen wärmer werden und der verbliebene Schnee schmilzt, dann beginnt es bei Fahrradfreunden bereits in den Beinen zu jucken. Sobald die Temperaturen steigen sieht man auch schon viele Eltern, die samt Kind im Fahrradanhänger unterwegs sind. Wer bei diesem Anblick selber mit dem Gedanken spielt, sich einen Kinderfahrradanhänger anzuschaffen, der sollte sich zunächst ausführlich informieren. Denn bezüglich Qualität, Sicherheit und Preise gibt es dabei enorme Unterschiede. Der folgende Gastbeitrag von Gerald Bacher, Betreiber des Informationsportals für Fahrradanhänger Zweiradkraft.com, klärt auf!

Continue reading