5 kreative Beschäftigungen im Winter: Spiel und Spaß mit Kindern für drinnen!


Hattet Ihr auch so ein regennasses Wochenende wie wir?

Ich persönlich mag ja den Herbst und den Winter ganz gerne, solange sie trocken und nicht so furchtbar ungemütlich sind! Dieses Wochenende war das Wetter allerdings mehr als bescheiden, und wir haben es nicht sehr lange draußen im Freien ausgehalten.

Da uns der Winter, und mit Sicherheit auch noch ein paar furchtbare Wettertage. ja aber erst noch bevorstehen, habe ich für Euch einmal ein paar kreative und originelle Beschäftigungsideen für die dunklen und grauen Tage gesammelt und ausprobiert, an denen Ihr mit Euren Kindern ganz bestimmt viel Spaß haben werdet!

5 kreative Beschäftigungen im Winter mit Kindern

1. Kerzen selbst gestalten

Kerzen selbst gestalten ist super einfach, lässt sich toll mit Kindern umsetzten und ist gleichzeitig noch eine schöne Geschenkidee für Weihnachten!

Also fast schon ein must-to-do im Winter 😉

Für selbst gestaltete Kerzen braucht Ihr:

  • Kerzenrohlinge
  • Seidenpapier
  • Filzstifte
  • Föhn
  • Klebeband
  • Schere

Und so geht´s:

Schneidet zunächst das Seidenpapier in passende Stücke, die sich einmal um die Kerze wickeln lassen.

Das Seidenpapier könnt Ihr nun von den Kindern nach Herzenslust bemalen lassen. Wenn Ihr die Kerzen ohne Kinder herstellen wollt, dann könnt Ihr auch Fotos oder Bilder aus dem Internet auf das Papier drucken.

Anschließend das Papier um die Kerze legen und mit Klebeband fixieren, damit es straff anliegt (wir hatten leider kein Klebeband mehr, wodurch mein Papier ein paar Falten geworfen hat. Das Ergebnis ist aber trotzdem noch sehr schön geworden).

Nun föhnt Ihr die Kerze solange, bis das Seidenpapier durch das geschmolzene Wachs ganz transparent geworden ist und fest an der Kerze klebt. Beginnt zunächst vorne mit dem Föhnen und wartet bis das Papier überall schön fest ist, ehe Ihr die Klebestreifen auf der Rückseite abnehmt und hinten föhnt.

2. Künstlichen Schnee herstellen

 

In den letzten Jahren hatten wir ja leider nicht so viel Glück mit dem Schnee bei uns. Kaum waren genug Flocken gefallen, um einen Schneemann zu bauen oder rodeln zu gehen, da war er auch schon wieder geschmolzen und hinterließ eine matschige braune Brühe.

Doch zu einem richtig schönen Winter gehört Schnee einfach dazu! Und wenn´s ihn nicht vom Himmel gibt, dann muss es eben einfach mal künstlicher Schnee sein. Mit dem kann man nämlich drinnen genauso viel Spaß haben 😉

Für den künstlichen Schnee braucht Ihr:
  • 2 Packungen Speisestärke (á 400g)
  • 1 Dose Rasierschaum (300ml)
  • 1 Schüssel

Und so geht´s: 

Zuerst schüttet Ihr die Speisestärke in die Schüssel. Anschließend gebt Ihr nach und nach den Rasierschaum dazu und vermengt das ganze ordentlich mit den Händen, bis eine formbare Schneemasse daraus entsteht .
Und schon könnt Ihr loslegen mit dem Matschen und Formen.
Wir haben aus unserem Schnee einen Schneemann gebaut. Am meisten Spaß hatten die Kinder allerdings damit, den  künstlichen Schnee einfach zwischen ihren Händen zu zerdrücken und darin zu Matschen 🙂
Bei gutem Wetter könnt Ihr mit dem Schnee draußen auch eine ordentliche Schneeballschlacht veranstalten. Am besten nehmt Ihr dann die doppelte Menge und formt Euch im Vorfeld schon ein paar Schneebälle. Dann steht einer richtigen actionreichen Schlacht nichts mehr im Wege!

3. Ein eigenes Planetarium bauen

Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit gibt es kaum etwas Schöneres, als sich gemütlich im Warmen zusammen zu kuscheln. Egal, ob dabei ein schönes Buch gelesen, ein spannender Film gesehen oder ein unterhaltsames Hörspiel gehört wird.

Für noch mehr Abwechslung sorgt ein Planetarium in den eigenen vier Wände. Sterne sind einfach in jedem Alter faszinierend und ganz nebenbei wird durch ihre Betrachtung auch der eigene Horizont und das Allgemeinwissen erweitert.

Das brauchen Ihr:

  • Taschenlampe (kein LED)
  • Muffin-Formen aus Papier
  • Nadel
  • Stift
  • Gummiband
  • Vorlagen

Und so geht´s:

Sucht Euch aus dem Internet schöne Sternenbildervorlagen, wie z.B. diese hier:

(Bildquelle: https://www.pinterest.de/pin/496733033874497892/)

und zeichnet diese mit einem Stift auf die Muffin-Förmchen. Die kleinen Kreise werden anschließend mit einer Nadel durchstochen. Zieht nun die Muffinform über die Taschenlampe und fixiert sie mit einem Gummiband.

Nun nur noch das Zimmer verdunkeln, leise Musik auflegen, sich zusammenkuscheln, mit der Taschenlampe an die Decke leuchten und die traumhaften Sternenbilder genießen!

4. Fensterbilder mit Kreidestiften malen

Aus Kreidestiften lassen sich wunderbare und auch ganz filigrane Fensterbilder gestalten, die sich problemlos wieder entfernen lassen.

Perfekt also, um kleine Künstler sich kreativ austoben zu lassen!

Wir haben in diesem Jahr eine wunderschöne DIY Adventskalender daraus kreiert. Das hat unheilich viel Spaß gemacht und sieht einfach wunderschön aus 🙂

 

5. Eiskerzen herstellen

Eiskerzen sind zugleich ein kreatives und lehrreiches Experiment, das Kinder unheimlich fasziniert. Am besten lassen sie sich natürlich herstellen, wenn es draußen richtig kalt und eisig ist. Zur Not tut es aber auch das Gefrierfach, auch wenn die Kerzen bei Plustemperaturen natürlich nicht so lange halten.

Was Ihr für die Eiskerzen braucht und wie Ihr sie einfach herstellen könnt, habe ich Euch hier schon einmal vorgestellt: Wunderschöne Eiskerzen einfach selber machen!

Extratipp Beschäftigungen im Winter: Basteln, basteln, basteln – Dank der Inspiration auf Pinterest

Ich liebe es auf Pinterest nach neuen tollen Beschäftigungsinspirationen zu suchen. Meist brauchen das Zicklein und ich nur wenige Minuten, ehe wir eine neue tolle Idee zum Nachbasteln gefunden haben, die wir nach unseren Vorstellungen verändern.

Dabei kann man oft ganz einfache Materialien aus der Küche oder dem Haushalt  verwenden, die man vorrätig hat.

Mein liebstes Bastelmaterial sind zur Zeit Holzspatel, die ich mir immer im Vorratspack für ein paar Euro in der Apotheke kaufe. Sie sind einfach so vielfältig einsetzbar und es entstehen meist wunderschöne Bastel- und Dekoelement. wie z.B. unsere Spatelinas auf dem Bild oben.

Meine weiteren 3 liebsten Bastelideen auf Pinterest, die noch auf unserer Winter-to-do-Liste stehen zeige ich Euch hier als Inspiration:

  1. Schneekugeln von http://madmoisell.com 

(Bildquelle: http://madmoisell.com/diy-schneekugeln-selber-machen-guenstige-geschenk-idee-fuer-weihnachten/)

2. Nagelbilder

(Bilquelle: https://www.pinterest.de/pin/541135711467584481/)

3. Wichteltür selber machen

Noch mehr kreative Bastelideen findet Ihr auch auf meinen Pinterestboards:

DIY Winter – Basteln mit Kindern“ & „Basteln und beschäftigen mit Kindern“ & „Weihnachten mit Kind

Habt Ihr noch kreative Ideen, die bei Euch im Winter mit der Familie nicht fehlen dürfen? Also abgesehen von Rodeln, Schlittschuhlaufen & Co? Ich bin gespannt!

Eure Lotti

 

Pin it:

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 comments on “5 kreative Beschäftigungen im Winter: Spiel und Spaß mit Kindern für drinnen!

  1. Oh.. Das sind aber tolle Ideen. Besonders das mit der Kerze! Wie lang braucht es denn ungefähr, bis das Seidenpapier fest ist?
    Und mit dem Schnee finde ich auch witzig.
    Wir haben heute den guten alten kartoffeldruck mit Plätzchenausstechformen angewandt und einmal Weihnachtskarten damit dekoriert und Butterbrotpapiertüten, um darin die Plätzchen später zu verstauen oder vielleicht einen Adventskalender daraus zu gestalten.. Mal sehen 🙂

    • Hi Süße!
      Das mit dem Papier geht razfatz. Du siehst auch gleich, wann es gut mit dem Wachs verschmolzen ist und dann hält es auch richtig.

      Den klassischen Kartoffeldruck finde ich auch immer klasse zum Basteln. Die simpelsten Ideen sind doch oft die besten! 😊
      Liebe Grüße von einem Krankenlager zum anderen!
      Lotti

  2. Britta on said:

    …coole Ideen…😎

  3. Pingback:Freitagslieblinge: Rafaello-Kekse, Einhornschokolade und weihnachtliche Sams-Tage! - Bunter Familienblog | Zicklein & Böckchen