Taubenzucht und Müsliriegel – Unser Wochenende in Bildern!


Eigentlich hatte ich überhaupt nicht vor heute wieder ein Wochenende in Bildern zu veröffentlichen. Immerhin habe ich es die ganze Woche über nicht geschafft, einen meiner anderen geplanten Posts zu veröffentlichen!

Daher habe ich am Samstag auch so gut wie keine Bilder geschossen. Aber dann war unser Sonntag so schön, und ich habe tatsächlich noch an die Kamera gedacht, sodass es heute nun doch noch zumindest unseren Sonntag in Bildern gibt. Inklusive leckerem Müsliriegelrezept zum Selbermachen 🙂

Viel Spaß mit unserem Wochenende in Bildern!

Übers Wochenende hatten wir Besuch von Verwandten aus Sachsen, die in der Nacht von Samstag zu Sonntag mit ihren beiden Söhnen, 13 und 9, bei uns schliefen.

Wie erwähnt, habe ich am Samstag leider nur wenige Bilder gemacht, aber die vier Kinder hatten unheimlich viel Spaß zusammen und das Böckchen kam erst um 21.30 ins Bett – schlief allerdings erst gegen 23:00 Uhr ein!

Die drei „Großen“ durften auf Isomatten und in Schlafsäcken in unserem Toberaum im Keller übernachten. Ein tolles Abenteuer!

Nach einem ausgiebigem Frühstück spazierten wir mit allen Kindern, inklusive dem Nachbarskind und seiner Mutter, zu unserem ortsansässigen Taubenzüchter, der uns mit viel Herzlichkeit spontan empfing.

Wir hatten Glück, denn die Tauben waren gerade erst 1 Stunde zuvor wieder Zuhause eingetrudelt, nachdem sie mehrere Kilometer entfernt frei gelassen wurden. Es handelt sich bei den Tieren nämlich um Brieftauben.

Der Züchter und seine Frau waren so lieb und erklärten uns alles über das Training mit Brieftauben, wie sie geortet und gekennzeichnet werden und und und.

Die Kinder durften die Tiere sogar streicheln.

Und er zeigte uns verschieden alte Taubenküken, die so ganz anders aussahen, als ich sie mir vorgestellt hatte.

Ich als „Vogelexperte“ hätte bei dem Anblick ja spontan auf Rabe oder Raubvogel getippt 😀

Die Tauben waren aber nicht das einzige, wenn auch seltenere, Highlight! Wir durften auch noch Häschen und Fische gucken.

Die Kinder waren restlos begeistert! Wohl auch, weil es für jeden noch einen Lolli und ein Glas Eistee gab 😉 Aber den nächsten Besuch im Zoo können wir uns ab jetzt wohl sparen 😀

Vor dem Tor fanden wir dann sogar noch ein kleines verwaistes Vogelbaby!

Da das Vogelbaby bereits streckenweise fliegen konnte, hoffe ich doch sehr, dass es überleben wird!

Es jagte wirklich ein Highlight das nächste! Und von der ganzen Spannung und dem Abenteuer bekamen wir alle mächtig Hunger!

Während die anderen schon mal vorliefen, um den Grill anzuschmeißen, trödelten das Böckchen und ich gemütlich hinterher. Der kleine Mann hatte es nämlich alles andere als eilig und musste unbedingt jeden Grashalm am Wegrand untersuchen und betrachten!

Als wir ankamen brutzelten schon die Burger auf dem Grill.

Die Zeit bis zum Essen vertrieben wir uns derweil mit Blödsinn machen – also alles wie immer 😉

Dann durfte endlich nach Herzenslust Burger gebastelt und genossen werden!

Nach dem Essen ging es gleich wieder los zu Oma und Opa.

Dort warteten außerdem noch die Uroma, der Onkel mit Freundin und der kleinen Cousin auf uns.

Natürlich machten die vier Kinder samt Hund erstmal den Garten unsicher.

Es wurde genascht, gekuschelt und gespielt.

Ausgepowert und glücklich, dank jeder Menge Zucker und frischer Luft, ging es am späten Nachmittag wieder nach Hause.

Noch schnell ab in die Wanne, ein kurzes Abendbrot und ab in die Husche 🙂

Für mich ging es dann noch einmal schnell in die Küche. Ich wollte nämlich unbedingt noch einmal ein paar Müsliriegel für die Woche vorbereiten, die ich im letzten Jahr schon einmal gemacht hatte.

Unser Lieblingsrezept für saftige Müsliriegel

Die Rezeptidee stammt von Chefkoch.de. Ich habe es nur leicht abgewandelt.

Für ca. 12 Riegel benötigt Ihr:

25 g Mandel(n)
25 g Haselnüsse
25 g Sonnenblumenkerne
100 g  Kirschen
1 Apfel, (geschält)
75 g Mehl
75 g Haferflocken
50 g Rosinen
1 Prise(n) Salz
2 EL Honig

 

Mischt die Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Kirschen, Rosinen, Apfel und die Haferflocken und zekleinert sie im Mixer. Danach vermischt Ihr sie mit den restlichen Zutaten zu einem Teig.

Anschließend alles auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verstreichen (möglichst rechteckig oder quadratisch) und für eine halbe Stunde bei 180°C (Umluft) im Backofen backen, noch warm in Riegel schneiden und abkühlen lassen.

Lecker!

Und damit ging ein wunderbarer Sonntag zu Ende!

Es ist so schön, dass die Sonne sich wieder öfter und länger zeigt. Wir sind ja absolute Draußenkinder und bei dem Wetter kann man so viele tolle Sachen unternehmen. Und auch die Fotos werden so viel schöner 😉

Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf das nächste Wochenende und bin gespannt, was Ihr so alles an diesem Wochenende unternommen habt!

Gibt es bei Euch in der Nähe vl auch einen Taubenzüchter oder Imker, den man mal besuchen könnte? Oder vl jemand ganz anderen? Wir suchen auf jeden Fall immer nach neuen Beschäftigungsideen und freuen uns, wenn Ihr uns ein paar Anregungen gebt!

Liebe Grüße

Eure Lotti

Ps: Noch mehr Inspiration findet Ihr auch auf geborgen-wachsen.de

 

 

 

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.