Von Puppentheater und Partyfieber – Unser Wochenende in Bildern!


Hallo Ihr Lieben,

der letzte Blogpost liegt schon eine ganze Weile zurück. Seit dem Jahreswechsel war bei uns einiges los und wir schleppen uns von einer Krankheit zur nächsten. Aktuell hat sich das Böckchen mit der Hand-Fuß-Mund Krankheit angesteckt und musste die ganze Woche Zuhause bleiben. Daher haben wir es an diesem Wochenende auch wieder etwas ruhiger angehen lassen, damit er sich gut erholen kann. Dennoch möchte ich Euch unsere letzten zwei Tage nicht vorenthalten und Euch wieder einmal mitnehmen durch unser

Wochenende in Bildern!
Samstag

Am Samstag starteten wir gleich nach dem Frühstück mit einem Spaziergang. Da das Böckchen aufgrund seiner Krankheit in den letzten Tagen kaum draußen war, war ein bischen frische Luft nun mehr als nötig. Eigentlich wollten wir den Wildpferden in unserer Nähe mal wieder einen Besuch abstatten, doch leider wurde rund um das Gehege im Wald eine Treibjagd veranstaltet, sodass ein Ausflug dorthin kurzerhand ins Wasser fiel. Daher entschieden wir uns spontan um und fuhren zu einem weiter entfernt liegendem Feldweg.

Selbst dort waren die Schüsse der Jäger allerdings noch deutlich zu hören!

Wir machten es uns trotzdem schön und spazierten den vereisten Weg entlang.

Während das Zicklein und ich uns auf die Suche nach schönen Steinen für ihre Sammlung machten, beschäftigte sich das Böckchen hauptsächlich damit die vereisten Pfützen mit einem Stock zu zerschlagen und mit den Eisstücken zu spielen.

Außerdem hatten beide unheimlich viel Spaß daran über die glatten Eisflächen zu schlittern und sich gegenseitig Eisstücke zuzuschießen.

Später kam das Böckchen auch noch auf die Idee seinen Stock als Hexenbesen zu gebrauchen und darauf „umherzufliegen“ . Dazu sang er dann „Bibi Blocksberg, die kleine Hexe…“ 😀

Er ist, wie das Zicklein, total fasziniert von den Hörspielen und quasselt ständig die Hexsprüche nach. Total niedlich!

All zu lange hielten wir es dann aber doch nicht aus, wir wollten das Böckchen auch nicht gleich überanstrengen, und daher ging es kurze Zeit später gleich weiter zum Einkaufen.

Wieder Zuhause bereiteten wir das Mittagessen vor, während die Kinder mit Playmobil spielten.

Wie so oft gab es mal wieder eines unserer Lieblingswochenendgerichte. Pommes aus Kartoffeln und Süßkartoffeln und dazu Hähnchenburger zum Selbstbelegen.

Außerdem bewunderte ich die neuen Strumpfleggins von Blade & Rose, die bei uns eingetroffen waren!

Nach dem Mittagsschlaf kam das Zicklein seit langer Zeit mal wieder auf die Idee das Puppentheater auszukramen, das ich Ihr zum 2. Geburtstag genäht hatte.

Das Theater lässt sich mit Hilfe einer größenverstellbaren Garderobenstange ganz leicht in einem Türrahmen befestigen.

Wir machten es uns alle, mit runtergelassenen Rollos, im Zimmer des Zickleins gemütlich und genossen ein paar Märchenaufführungen vom Zicklein.

Hier zu sehen: das Märchen vom Rotkäppchen und dem entlaufenen Löwen 😀

Damit verging der Nachmittag wie im Flug! Allerdings wurden wir durch die Dunkelheit und Behaglichkeit auch ganz schön müde. Um wieder fit und munter zu werden, drehten wir noch eine Runde um den Block und genossen den letzten Schnee.

Zum Aufwärmen durften die Kinder im Badezimmer ein bisschen mit warmen Wasser spielen, während wir das Abendbrot vorbereiteten.

Sonntag

Am Sonntag starteten wir mit einem leckeren Pancake-Frühstück.

Ich hatte bewusst ganz bunte Minipancakes gebacken, da wir hier bereits im Partyvorbereitungsfieber zum 6. Geburtstag des Zickleins stecken. Bis dahin sind es zwar noch einige Wochen, aber seit das Zicklein und ich uns auf eine Einhornparty verständigt haben, sprudeln bei mir die Ideen über und wir probierten ein paar Rezepte aus, um zu entscheiden, was es an ihrem großen Tag alles geben soll. Dazu folgen auf jeden Fall noch ein paar Blogpost mit verschiedenen Ideensammlungen 🙂

Den Vormittag verbrachten wir dann hauptsächlich mit Hausarbeit, bis es Zeit für das Mittagessen wurde.

Dieses Mal gab es eine leckere Kürbissuppe.

Suppe geht bei uns wirklich immer und ist so ziemlich das Einzige, das von wirklich allen richtig gut gegessen wird. Das Böckchen verschlang gleich drei große Portionen!

Zum Nachtisch gab es Kirschquark.

Nach dem Essen zeigte sich die Sonne draußen von ihrer besten Seite, und so beschlossen wir, noch einmal eine Runde um den See spazieren zu gehen.

Für das Böckchen nahmen wir den Kinderwagen mit, da er schon ganz schön k.o. war. Tatsächlich lief er auch nicht einen einzigen Schritt, sondern schlief nach kurzer Zeit im mollig warmen Wintersack ein.

Wir schauten uns derweil die ganzen Menschen auf dem vereisten See an. Ganz ehrlich – ich bin da ja ein riesen Schisser! Schon immer! Egal wie kalt es auch sein mag, auf einen zugefrorenen See würde ich niemals nicht drauf gehen! Schon gar nicht mit Kindern. Mir ist das einfach zu unsicher.

Ein Radfahrer wagte sich sogar mit seinen drei Hunden auf das Eis und ließ sich von ihnen über den See ziehen.

Die Hunde hatten irre viel Spaß dabei und wir hatten viel Spaß dabei zuzusehen. Zum Glück ist niemand eingebrochen!

Wir blieben lieber am Ufer und untersuchten die Spuren, die die Hunde im Schnee hinterlassen hatten.

Das war auch sehr spannend!

Auf dem Rückweg entdeckten wir dann noch eine zauberhafte Behausung, die garantiert einem Waldwichtel oder Mooswurzel gehörte 🙂

Zuhause wärmten wir uns dann beim Spielen wieder auf.

Wie Ihr seht, spielten wir Verstecken! Und das Böckchen fand das beste Versteck 😀

Außerdem malten wir noch ein bisschen mit Kreide. Dabei entstand auch gleich ein Prototyp von den Geburtstagseinladungen:

In letzter Zeit musste ich so viele Pferde und Einhörner malen, dass ich mittlerweile schon ganz gut darin bin. Allerdings ist mir das Einhorn doch etwas groß geraten, so dass ich wohl doch noch ein bisschen weiter üben muss!

Vor dem Abendessen ging es für die Kinder dann mal wieder in die Badewanne, ehe sie sich über den letzten Rest Suppe und ein paar andere Leckereien hermachen durften.

Zum Abschluss des Tages gab es dann noch ein ausgiebiges Gespräch mit der allerbesten Busenfreundin

und nun liegen alle, außer mir, in den kuschelig warmen Federn!

Das war es also wieder, mit unserem Wochenende in Bildern!

Wer mehr sehen möchte, ist wie immer herzlich eingeladen mal bei der lieben Susanne vorbeizuschauen, die auf ihrem Blog alle Wochenenden in Bildern sammelt.

Ansonsten bleibt mir nun nur noch zu sagen: Habt einen schönen Start in die neue Woche und schaut doch auch gerne mal bei uns auf Instagram oder Facebook vorbei! Wir freuen uns über jeden neuen Besucher!

 

Liebe Grüße

Eure Lotti

 

Related Post

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 comments on “Von Puppentheater und Partyfieber – Unser Wochenende in Bildern!

  1. Liebe Lotti,

    wie schön endlich wieder von euch zu hören! Ich habe mir, ehrlich gesagt, schon ein paar Sorgen gemacht! Tolle Bilder habt ihr da am Wochenende gemacht. Mir gefallen die Naturbilder total, ❤ !
    Lass dich nicht stressen!
    Ich drück dich, 😘!
    Sylvi

    • Danke liebe Sylvi!

      Ich freue mich auch, endlich wieder etwas für den Blog geschafft zu haben und werde versuchen, den Stress zukünftig wieder in Grenzen zu halten 😉

      Liebe Grüße
      Lotti

  2. Wow, solche Schlitterbahnen sind echt immer das Highlight. Leider ist hier kaum was…
    das Einhorn ist soooo hübsch 🙂 😀 und die Leggins sind auch cool, wir haben viele Strumpfhosen davon und die sitzen hier total gut!

    • Hallo liebe Anna!

      Ja, Schlitterbahnen und Schnee sind wirklich tolle Highlights und machen den Winter um einiges erträglicher 😉

      Vielen Dank für Dein Lob! Ich fand mein Einhorn im Großen und Ganzen auch nicht so schlecht 😀

      Ich liebe die Strumpfhoden/-leggins auch total und hier sitzen sie auch super! Welche varianten habt Ihr denn davon Zuhause? Ich konnte mich kaum für welche entscheiden!

      Liebe Grüße
      Lotti

  3. Hallo ihr Lieben, ich bbin gerade zufällig über Euch gestolpert. Euer Wochenende in Bildern, ähnelt unserem etwas, lustig .-) Vereiste Feldwege kennen wir zu gut. Danke für die schönen Fotos und vor allem gute Besserung, ich fühle da mit Euch. Ich komme nun öfter Mal vorbei.

    • Hallo liebe Ines!

      Das ist ja schön, dass Du auf unseren Blog gefunden hast! Ich freue mich, wenn ich Dich hier öfter begrüßen darf.

      Ihr habt also auch noch Schnee und Eis?! Da wundert es mich nicht, wenn unsere Freizeitaktivitäten sich ähneln, damit kann man ja so toll spielen 😀

      Liebe Grüße
      Lotti