Geburtstagsfest und Weihnachtsmarkt – Unser 2. Adventwochenende in Bildern


Guten Abend Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet alle einen schönen 2. Advent?! Hinter uns liegt ein ziemlich anstrengendes Wochenende, dass nicht immer so lief, wie wir es geplant hatten. Wenn ich mich jetzt zurückerinnere, waren wieder einmal viele schöne Momente dabei. Vor ein paar Stunden noch hätte ich es einfach nur mit furchtbar viel Autofahrerei und Stress beschrieben. Objektiv betrachtet stimmt das natürlich nicht, denn wir waren Einkaufen, auf einem Geburtstag und auf dem Weihnachtsmarkt.

Viel Spaß mit unserem 2.Adventwochenende in Bildern!
Samstag

Am Samstag starteten wir gleich nach dem Frühstück zum Einkaufen, denn trotz mehrerer Shoppingtouren fallen uns ständig neue Kleinigkeiten für die Weihnachtsvorbereitungen ein, die wir noch vergessen haben! So nun auch wieder einmal an diesem Samstag.

Da es eisig kalt war und wir verschiedene Dinge benötigten, fuhren wir in ein weihnachtlich geschmücktes Center, ließen uns von der Stimmung der Weihnachtsshoppingmeute mittragen und bestaunten die vielen bunten Schaufenster.

img_20161203_1340271

Geht es Euch auch so, dass die ganzen Spielzeuggeschäfte immer noch eine Sehnsucht in Euch auslösen? Irgendwie könnte ich den Kindern immer und immer wieder ein neues schönes Spielzeug kaufen, einfach, weil ich es selbst auch so gerne hätte oder gehabt hätte 🙂 Glücklicherweise hindert unser Geldbeutel mich immer wieder daran, meiner Shoppinglust Einhalt zu gebieten. Außerdem weiß ich mittlerweile aus 6 Jahren Mamaerfahrung, dass zu viele Geschenke auf einmal eher zu schlechter, als zu guter Stimmung beitragen. Jedenfalls bei unseren Kindern *Reizüberflutung*

Daher trennten wir uns schweren Herzens von den vielen bunten Spielsachen und schauten uns stattdessen die weihnachtlichen Dekorationen an. Für die Kinder gab es zum Beispiel eine Weihnachtsbäckerei, leider hatten wir aber keine Zeit mit zu backen. Auf jeden Fall wird es aber noch einige Plätzchenbackaktionen in den nächsten Tagen bei uns geben!

img_20161204_2010181

Nach der Shoppingtour düsten wir wieder nach Hause, denn der Opa feierte an diesem Abend seinen 60. Geburtstag und wir hatten noch eine Reise von gut 1,5 Stunden zum Hotel vor uns.

Zum Mittag gab es daher etwas schnelles und leichtes, da für die Feier natürlich ein großes Abendbuffet geplant war. Daher entschieden wir uns für leckeren Ofenkürbis mit Backkartoffel.

img_20161204_2021201

Dann ging es los und wir brachen zum Hotel auf.

Dort angekommen machten wir uns noch schnell schick

img_20161204_2020571

img_20161204_2009461

und trafen uns dann mit der ganzen Familie im Festsaal.

img_20161204_2006531

Das Buffet war toll und es gab viele leckere Variationen an warmen und kalten Speisen.

img_20161204_2008031

img_20161204_2008211

img_20161204_2008431

img_20161204_2007161

img_20161204_2007401

Gut gestärkt ging der Abend dann weiter mit vielen Gesprächen und Tanzerei. Wobei die Kinder hier definitiv den meisten Elan und die meiste Ausdauer mitbrachten 😉

img_20161204_2006341

Auf das Böckchen mussten wir allerdings ein bisschen aufpassen, denn er leidet leider immer noch an Durchfall. Das geht jetzt schon ca. 4 Wochen so. Mal mehr, mal weniger, und leider wissen wir immer noch nicht, welcher Infekt ihn so böse erwischt hat. Eigentlich ist er total fit, nur darf er so natürlich nicht in die Kita, da dort gerade eh viele Kinder mit Durchfall zu kämpfen haben. Ich hoffe, es ist bald endgültig überstanden und wir haben erst einmal wieder Ruhe vor den ganzen Viren und Infekten, die gerade so kursieren!

Das Zicklein war jedenfalls kaum müde zu kriegen und tobte bis in die Nacht hinein fröhlich herum und hielt sogar noch bis zum mitternächtlichen Feuerwerk durch.

img_20161204_2005431

img_20161204_2005121

Sonntag

Der Sonntag startete mit einem gemeinsamen Frühstück im Hotel.

img_20161204_2004411

Anschließend machten wir uns auf den Rückweg nach hause.

Eigentlich hatten wir geplant unterwegs noch auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte anzuhalten, die wir auf dem Hinweg über die Dörfer überall gesehen hatten. Doch plötzlich waren sie alle, bis auf einen, wieder abgebaut! Leider schlief das Böckchen als wir bei eben diesem Weihnachtsmarkt ankamen und wir wollten ihn nicht wecken. Daher fuhren wir weiter bis nach hause und verschnauften dort ein wenig. Da wir an diesem Wochenende aber noch nicht viel frische Luft bekommen hatten, beschlossen wir spontan uns noch mit Freunden auf einem Berliner Weihnachtsmarkt zu treffen und dort ein Stündchen zu verbringen.

Aber was soll ich Euch sagen, es war diesen Sonntag wie verhext! Denn auch der Weihnachtsmarkt, den wir besuchen wollten, hatte heute geschlossen, weswegen wir kurzfristig umdisponierten und auf einen anderen Markt auf einem Bauernhof fuhren. So kamen wir erst am späteren Nachmittag bei unserem Ziel an.

img_20161204_2016101

Dafür war der Markt aber wirklich schön, wenn auch ganz schön voll.

Die Kinder setzten sich erst einmal ans Feuer und bruzelten jeder ein Stockbrot, während ich mich am Bratwurststand anstellte.

img_20161204_2018081

img_20161204_2018441

Zum Nachtisch gab es noch eine frisch gebackene Waffel, wobei wir darauf achteten, dass das Böckchen nur ein kleines Stück bekam. Ein bisschen tat er mir ja leid, aber ich glaube, er war trotzdem sehr zufrieden 🙂

img_20161204_2017291

Danach durften die Kinder noch ein bisschen auf dem Spielplatz spielen und die Tiere angucken. Allerdings trauten sich bei der eisigen Kälte nur ein paar Hühner und Schafe aus dem Stall heraus.

img_20161204_2016361

img_20161204_2014351

img_20161204_2014581

Gegen 16:15 Uhr machten wir uns dann in der Dämmerung wieder auf den Heimweg.

img_20161204_2012591

Ich hasse es, dass es im Winter immer schon so früh dunkel wird! Der Sinn der Zeitumstellung erschließt sich mir irgendwie immer noch nicht. Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl, dadurch das Tageslicht besser nutzen zu können – ganz im Gegenteil 🙂

Zuhause durften die Kinder dann noch ein bisschen in der Wanne planschen. Dieses mal mit blauem Badewasser.

img_20161204_2013401

Den Abend ließen wir dann gemeinsam noch entspannt ausklingen mit Schonkost und gemütlicher Beleuchtung.

img_20161204_2012321

Und damit ging unser 2. Adventswochenende schon wieder zu Ende.

Es war anstrengend, aber auch sehr schön. Ich hoffe nur, wir haben das Böckchen nicht überfordert und er erholt sich ganz bald wieder von seiner Magen-Darm-Erkrankung – was auch immer die Ursache dafür ist. Aber wie gesagt, eigentlich ist er total fit und wenn man es nicht wüsste, würde man nie auf den Gedanken kommen, dass er krank sein könnte. Trotzdem werden wir diese Woche wieder ein paar Gänge runter schalten und ihn weiter mit Schonkost versorgen. Ich hoffe, es schlägt bald an!

Wie war denn Euer Wochenende? Wart Ihr in diesem Jahr schon auf dem Weihnachtsmarkt? Was gefällt Euch daran besonders, welche „Attraktion“ lasst Ihr dort nie aus?

Ich bin schon sehr gespannt!

Noch mehr spannende Wochenendberichte findet Ihr wie immer bei der lieben Susanne und ihrem Blog „Geborgen wachsen“.

Habt noch einen schönen Abend und startet gut in die nächste Woche!

Liebe Grüße

Eure Lotti

 

Related Post

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 comments on “Geburtstagsfest und Weihnachtsmarkt – Unser 2. Adventwochenende in Bildern

  1. Was für ein ereignisreiches Wochenende! Das Gefühl, dass Wochenende wäre stressig gewesen, kenn ich! Aber meist sind wir einfach nur geschafft uns sollten uns wirklich die Zeit nehmen nochmal nachzudenken, was die wirklich schönen Momente am WE waren… Und dann, wenn man drüber nachdenkt, fällt einem plötzlich so vieles ein! 😊

    Liebe Grüße
    Sylvi

  2. Unser Wochenende war sehr spannend denn unser Kleiner hatte seinen ersten Kontakt zum Weihnachtsmann 🙂 in Worpswede bei Bremen konnte man nämlich Wunschzettel schreiben und der Lüdde war hellauf begeistert. Was so ein Stück Papier doch alles für einen so kleinen Mann bedeuten kann (3 Jahre) ist Wahnsinn.

    VG,

    Thomas

    • Hallo lieber Thomas,

      das hört sich ja aufregend an, die erste Begegnung mit dem Weihnachtsmann! Schön, dass Euer Lüdder Spaß und keine Berührungsängste hatte 😊 Ich bin ja schon gespannt, wie das Zicklein und das Böckchen reagieren, wenn der Weihnachtsmann dieses Jahr zum ersten Mal an Heilig Abend zu uns kommt!
      Habt noch einen Schöne Adventszeit.

      LG Lotti

  3. Antje aus Ostfriesland on said:

    Erstmal gute Besserung an den kleinen Mann. Du hast Recht,so schön die Termine am Wochenende auch sind, manchmal ist es gleichzeitig auch anstrengend und man könnte gut noch einen Tag länger Wochenende gebrauchen. Wir waren Samstag auf dem Weihnachtsmarkt. Die Kinder lieben dort natürlich auch eine frische Waffel oder Brezel und die Karusselfahrten. Ich mag Süßkartoffelpommes oder ganz klassisch wie mein Mann sie liebt -die Bratwurst.Und ich liebe Märkte, wo viele Stände mit Hobbyhandwerkern sind. Euch weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit. Macht es euch drinnen besonders gemütlich, wenn es draußen so früh dunkel wird.

    • Vielen Dank liebe Antje ❤ Ich freue mich sehr, dass Du hier auf dem Blog und Instagram so aktiv bist und das Bloggen für mich unheimlich bereichert 😊 Danke!
      Ich liebe auch die Weihnachtsmärkte mit den individuellen und liebevoll gefertigten Geschenkideen am meisten. Generell habe ich mittlerweile lieber die kleineren und romantischen Weihnachtsmärkte, als die mit dem wilden Trubel. Das halten meine Nerven einfach nicht mehr aus 😁

      Liebste Grüße
      Lotti

  4. Janni on said:

    Hey Lotti,
    wir haben es dieses Jahr leider noch nicht auf den Weihnachtsmarkt geschafft, aber wenn ich sehe was Ihr so tolles gemacht habt, dann steht unsere WE-Planung schon fest.

    Ps. Was fürn leckeres Buffet? Jammi. 😉

    LG
    Janni

  5. Antje aus Ostfriesland on said:

    Sehr gerne.Gefällt mir bei euch. 😆👍