Willkommen in Lübars – Berlin mit Kind


Ihr Lieben,

meine Reihe „Berlin mit Kind“ geht wie versprochen in die zweite Runde. Ich hatte Euch im Juli ja schon angekündigt, dass es von nun an jeden Monat ein Ausflugsziel für Familien mit Kindern in Berlin geben wird. In meinem ersten Bericht über „Das Rosinchen“ – Ein Eltern-Kind-Café mit Herz und Seele, tummelten wir uns in einem – für Touristen jedenfalls – recht unbekannten Stadtteil im Osten von Berlin.

Heute nehme ich Euch mit in den westlichen Teil der Stadt, nach Berlin-Reinickendorf, Ortsteil Lübars. Warum dieser Ort -gleich gegenüber von Plattenbauten und Wohnsiedlungen- gerade mit Stadtkindern auf jeden Fall einen Besuch wert ist, erfahrt Ihr jetzt 🙂

Berlin mit Kind

Wer an Berlin mit Kind denkt, denkt wahrscheinlich in erster Linie an eingezäunte Spielplätze, Spielen zwischen Autos und Hochhäusern oder an all die Magnetpunkte für die zahlreichen Touristen, die unsere Stadt jedes Jahr anzieht.

Bestimmt denken die wenigsten sofort an viel Grün, Ruhe, jede Menge Tiere und ein lauschiges Gartenrestaurant. Doch genau solche Orte gibt es (fast) überall in Berlin verteilt!

Einer von ihnen ist der Freizeit – und Erholungspark Lübars mit seinem Wäldchen, seinem grünen Berg, seinem Strandfreibad und seiner kleinen Tierfarm.

Der Freizeit- und Erholungspark Lübars

Zunächst fällt das Tor zum Park gegenüber vom Märkischen Viertel gar nicht so auf. Aber sobald man hindurch geht, lässt man all den Lärm und Schmutz aus der Stadt hinter sich. Man schaut auf grüne Wiesen und weite Felder. Nach wenigen 100 Metern erreicht man bereits den großen Spielplatz mit Kiesboden und Wiesen zum Toben und rennen. Der Spielplatz ist sehr schön angelegt und bietet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für große und kleine Kinder.

DSC_3819

DSC_3829

DSC_3833

Besonders schön finde ich, dass man hier auch Spielgeräte findet, die es sonst nicht unbedingt auf jedem anderen Spielplatz gibt. Wir haben auf jeden Fall jedes mal sehr viel Spaß dort 🙂

Hinter dem Spielplatz liegt dann auch schon gleich die Jungfarm, auf der es jede Menge Haus- und Nutztiere zu sehen gibt und man auch frisches Obst und Gemüse auf Vertrauensbasis kaufen kann.

Die Jugendfarm

An der Farm gefällt mir besonders, dass sie nicht so durchgestylt rüberkommt, wenn Ihr versteht, was ich meine. Es ist halt so ein richtiger Bauernhof, auf dem auch mal Mist rumliegt und alles sehr natürlich wirkt. Wahnsinnig groß ist er dafür nicht, aber dadurch, dass es noch den Spielplatz und den Berg in der Nähe gibt, ist das auch für einen Tagesausflug völlig ausreichend.

DSC_4569

DSC_4554

DSC_4564

 

DSC_4549

DSC_4550

Und zu einem richtigen Tagesausflug gehört meist natürlich auch etwas zu Essen. Das bekommt man direkt auf dem Bauernhof in der „Alte Fasanerie„. Seit wir dort das letzte Mal gegessen haben, hat der Besitzer leider gewechselt, von dem das Essen sehr gut und frisch war, daher kann ich Euch leider nicht sagen, ob das Restaurant empfehlenswert ist. Auf der Speisekarte stehen neben dem üblichen, wie Bauernfrühstück und Pommes mit Schnitzel, aber auch Kuchen und es gibt natürlich auch Kinderessen. Soviel kann ich schon mal sagen 🙂

Aber Achtung: Montags hat das Restaurant Ruhetag! Und Sonntags gibt es Brunch.

DSC_3873

DSC_3836

DSC_3840

Weitere Attraktionen

Nach dem Essen kann man sich dann gut noch etwas die Beine im Wäldchen oder aber auch auf dem Berg, der früher übrigens mal ein Müllberg war, vertreten. Und wer mit einem vollen Magen noch Lust hat, sich sportlich zu betätigen, der kann auch einfach den Hang runterrennen oder sich gleich mal kugeln lassen 🙂 Wir hatten auf jeden Fall das Glück, nicht durch einen Hundehaufen zu rollen 🙂

DSC_4656

DSC_4622

Im Herbst lassen hier übrigens auch viele Familien einen Drachen steigen. Das wollen wir dieses Jahr auch endlich mal machen!

Und wer an einem heißen Sommertag nach Abkühlung sucht, der sollte dem Strandbad Lübars einen Besuch abstatten. Wir waren noch nicht persönlich dort, da wir selbst einen schönen Badesee mit Strandbad um die Ecke haben, aber auf der Homepage des Strandbads hier erfahrt Ihr alles, was Ihr wissen müsst und könnt Euch einen eigenen Eindruck verschaffen. Das Strandbad veranstaltet auch regelmäßige Events, wie z.B. ein Oktoberfest.

Fazit

Lübars ist eines der ältesten und noch ursprünglichsten Dörfer Berlins. Dabei ist nicht nur der schöne Erholungspark mit seinen Attraktionen einen Ausflug wert, sondern auch das Dorf selbst, dass zahlreiche Höfe und Handwerker beherbergt. Echte Pferdefans kommen hier auch auf einem der Reiterhöfe des Dorfes auf ihre Kosten.

Wir können den Park in jedem Fall empfehlen, wenn es mal ein etwas ruhigerer Ausflug innerhalb Berlins sein soll. Wer jetzt neugierig geworden ist und noch mehr über das Dorf Lübars und/oder den Erholungspark erfahren möchte, dem kann ich diese beiden Artikel empfehlen: Lübars-Berlin.de und Alte-Fasanerie-Lübars.de.

DSC_3868

 

 

Related Post

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments on “Willkommen in Lübars – Berlin mit Kind

  1. Janni on said:

    Hey Lotti,
    stimmt Lübars. Da waren wir früher immer mit der Schulklasse im Ferienhort. Hat ich total vergessen. 🙂
    Da werden wir auf jedenfall

  2. Janni on said:

    Sorry mein Handy spinnt.
    … dises Jahr nochmal vorbei schauen.

    Man diese Technik;-)

    habt ein schönes We.
    Janni

    • zickleinLotti on said:

      Hallo Janni,

      ja, für Schulklassen ist das natürlich auch ein tolles Ausflugsziel! Ich habe es erst jetzt mit den Kindern entdeckt, aber als Schülerin hätte ich das auch toll gefunden. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß dort, bei all Deine Ausflügen! Vielleicht probierst Du ja auch mal das neue Restaurant aus und gibt’s eine Rezension dazu ab 😉

      Liebe Grüße
      Lotti